... lade FuPa Widget ...
VfB Straubing auf FuPa
... lade FuPa Widget ...

VfB Straubing - TV Schierling 1:1

Milen Bonev erzielte den 1:1 Ausgleichstreffer für den VfB. Foto von: Mark Glatki (Straubing)

(ak) Und täglich grüßt das Murmeltier - nach diesem Motto laufen zur Zeit die Heimspiele des VfB Straubing ab. Die wenigen Zuschauer sahen das erwartete Spiel. Der VfB hatte mehr Spielanteile, Schierling verteidigte und konterte geschickt. Wieder einmal konnte der VfB selbst klarste Chancen nicht nutzen.

Der VfB Straubing legte vom Anpfiff weg wieder einmal los wie die Feuerwehr. Innerhalb der ersten fünf (!) Minuten erspielte sich der VfB drei Großchancen. Doch diese konnten Milen Bonev und zweimal Aaro Bice nicht nutzen. In der 14. Minute folgte der erste Schierlinger Konter und dieser hätte fast die Gästeführung gebracht. Ein langer Flugball über die VfB-Abwehr kam zu Maximilian Treitinger. Dieser schob das Leder am heraus eilenden VfB-Keeper Stephan Pratsch vorbei, doch der zurückeilende Patrick Eberl kratzte den Ball noch von der Torlinie. Dann war wieder die Heimelf an der Reihe. Doch nach feinem Doppelpass zwischen Milen Bonev und Aaron Bice versprang diesem alleine vor dem Gästetor aus Nahdistanz der Ball beim Torschuss. In der 30. Minute dann ein erneuter Schierlinger Konter. Nach einem Ballverlust von Jehal Noman im Mittelfeld kam der Ball auf der rechten Seite zu Maximilian Treitinger. Dieser spielte das Leder zu Marco Kerscher, welcher aus Nahdistanz zum 0:1 traf. Passend zur VfB-Heimmisere standen sowohl Treitinger als auch der Torschütze Kerscher in sehr abseitsverdächtiger Position. Doch der VfB hatte diesmal die passende Antwort. Keine drei Minuten waren nach dem Rückstand vergangen als Aaron Bice das Leder am Schierlinger Strafraum zu Milen Bonev ablegte. Dieser überdribbelte noch zwei Gegenspieler und schlenzte dann den Ball unhaltbar zum 1:1 in das rechte obere Tordreieck. In der 40. Minute schien dann sogar die VfB-Führung fällig. Kamil Hein zog von der linken Außenbahn kommend nach innen an seinem Gegenspieler vorbei in den Schierlinger Strafraum. Der Schierlinger Abwehrspieler foulte Kamil Hein als letzter Mann, doch der fällige Pfiff vom Schiedsrichter blieb aus.

Keine 120 Sekunden waren in der zweiten Halbzeit gespielt, als nach einer feinen Kombination der Ball über Kevin Bauer und Kamil Hein zu Aaron Bice kam. Doch dieser scheiterte freistehend aus gut zehn Metern erneut am Schierlinger Torwart Michael Wellenhofer. In der 55. Minute gab es wieder einen guten Schierlinger Konter, doch VfB-Torwart Stephan Pratsch reagierte gegen den durchgebrochenen Maximilian Treitinger hervorragend. Danach versuchte der VfB mit der Brechstange zum Erfolg zu kommen. Es ergaben sich auch noch zwei gute Chancen, doch Kamil Hein und Milen Bonev verzogen knapp. Schierling kämpfte sprichwörtlich um jeden Zentimeter Rasen, verteidigte geschickt und verdiente sich so letztlich den Punktgewinn.

VfB Straubing: Stephan Pratsch, Kamil Hein, Jehal Noman, Bice Aaron (67. Severin Muthmann), Patrick Eberl, Lucas Altenstrasser (81. Daniel Stavlic), Michael Kettl, Mariyan Angelov, Kevin Bauer, Tsvetan Antov, Milen Bonev.

TV Schierling: Michael Wellenhofer, Simon Englbrecht, Matthias Braun, Maximilina Treitinger, Manuel Geiger, Andreas Bock (87. Luca Kuntze), Aron Ademaj, Alexander Rott, Simon Rothmeier, Marco Kerscher (83. Petrit Ademaj), Daniel Bauer.

Tore: 0:1 (30.) Marco Kerscher; 1:1 (33.) Milen Bonev

Schiedsrichter: Christoph Gerstl (Haarbach); Zuschauer: 105

Zurück

VfB 1962 Straubing e.V.

Unsere eMail-Adresse:

info@vfb-straubing.de

VfB 1962 Straubing e.V.

Stadion Gaststätte:

09421 188 759 5

VfB 1962 Straubing e.V.

Unsere Webadresse:

www.vfb-straubing.de