... lade FuPa Widget ...
VfB Straubing auf FuPa
... lade FuPa Widget ...

VfB Straubing - TSV Bogen 1:3

Kamil Hein erzielte den einzigen VfB-Treffer Foto von: Dieter Siering (Straubing)

(ak) Die zahlreichen Zuschauer sahen eine gute Pokalpartie. Dabei war ein Zweiklassenunterschied grundsätzlich nicht zu sehen. Bogen präsentierte sich aber abgeklärter und nutzte seine Chancen eiskalt aus.

Unter der sicheren Leitung von Schiedsrichter Andreas Dinger (Bischofsgrün) sahen die Zuschauer eine flotte Pokalpartie. Dabei hatte die VfB-Elf den besseren Start. Bereits in der dritten Spielminute gab es nach einem Foulspiel an Severin Muthmann Freistoß für den VfB. Doch Dusan Ostojic setzte den Ball aus gut zwanzig Metern klar über das Gästetor. In der neunten Minute gab es die erste Offensivaktion von Bogen und diese brachte gleich die Führung. Bei einem Flankenball in den VfB-Strafraum standen gleich zwei Bogener Angreifer klar im Abseits. Aber das Spiel lief weiter und ein VfB-Verteidiger klärte zur Ecke. Diesen Eckball brachte Daniel Nutz punktgenau zu Nico Beigang und dieser köpfte unhaltbar ein. Danach neutralisierten sich beide Mannschaften und es dauerte bis zur nächsten Torchance bis zur 28. Minute. Diese hatte Bogen, doch beim Torschuss von Daniel Nutz war VfB-Torwart Stephan Pratsch auf dem Posten. Mehr gefordert wurde im Gegenzug der Bogener Schlussmann Max Putz. Dieser konnte einen guten Schuss von Mariyan Angelov gerade noch mit den Fingerspitzen über die Querlatte lenken. In der 41. Minute spielte Bogen einen tollen Konter. Letztlich stand Stefan Mayer alleine vor dem VfB-Torwart und ließ diesem mit einem überlegten Schlenzer in das lange Eck keine Abwehrchance.

Unmittelbar nach dem Anpfiff zur zweiten Halbzeit stand es auch schon 0:3. Nach einem missglückten Abwehrversuch der VfB-Versuch fiel Nico Beigang der Ball vor die Füße. Dieser staubte aus Nahdistanz unhaltbar ab. Doch die VfB-Elf gab sich nicht auf und spielte weiter mutig nach vorne. In der 60. Minute hatte dann der VfB-Anhang Grund zum Jubeln. Milen Bonev spielte den Ball genau in die Schnittstelle der Bogener Abwehr. Kamil Hein zog auf und davon und ließ auch dem Gästetorwart keine Abwehrchance - 1:3. Und jetzt war die VfB-Elf am Drücker. Bogen verlor teilweise seine Ordnung und in der 70. Minute die große VfB-Chance zum Anschlusstreffer. Severin Muthmann luchste seinem Gegenspieler in der Bogener Spielhälfte den Ball. Dessen punktgenauer Flankenball fand in der Strafraummitte Milen Bonev. Doch dessen Kopfball ging knapp neben den rechten Pfosten. In der 76. Minute schickte Aaron Bice auf der linken Außenbahn Kamil Hein auf die Reise. Doch hier wollte der Linienrichter eine Abseitsposition gesehen haben. Im Gegenzug kombinierte sich Bogen gut in den VfB-Strafraum. Hier kam Markus Smarzoch zu Fall, doch der durchaus mögliche Elfmeterpfiff blieb aus. Die letzte Chance des Spiels hatte dann erneut die VfB-Elf. Kamil Hein setzte sich erneut auf der linken Außenbahn gekonnt durch. Dieser legte den Ball von der Torauslinie mit Übersicht zurück auf Milen Bonev. Doch dessen verunglückter Torschuss war keine Gefahr für das Gästetor. So blieb es bis zum Schlusspfiff beim 1:3. "Erst einmal Gratulation an den TSV Bogen zum Sieg. Bogen präsentierte sich sehr ballsicher, abgeklärter und war vor allem konsequenter bei der Chancenverwertung. Ärgerlich aus unserer Sicht ist eigentlich nur der frühe Rückstand, welcher aufgrund einer vorhergehenden klaren Abseitsstellung nicht hätte fallen dürfen. Aber Kompliment an meine Mannschaft, welche sich zu keinem Zeitpunkt aufgab und ein ordentliches Spiel ablieferte," so VfB-Trainer Axel Dichtl.

VfB Straubing: Stephan Pratsch, Gabriel Lozancic (56. Paul Kwasny), Tsvetan Antov, Mariyan Angelov, Dusan Ostojic (46. Patrick Eberl), Milen Bonev, Jehal Noman, Severin Muthmann, Aaron Bice, Daniel Stavlic (46. Michael Kettl), Kamil Hein.

TSV Bogen: Maximilian Putz, Markus Rainer, Robert Schinnerl, Marco Jordan, Walter Müller (69. Nico Tremml), Daniel Nutz, Thomas Köglmeier, Taylor Benjamin, Stefan Meyer, Markus Smarzoch (68. Dominik Hauner), Nico Beigang (79. Christoph Schambeck).

Tore: 0:1 (9.) Nico Beigang, 0:2 (41.) Stefan Meyer, 0:3 (47.) Nico Beigang, 1:3 (60.) Kamil Hein.

Schiedsrichter: Andreas Dinger (Bischofsgrün) - Zuschauer: 500

Zurück

VfB 1962 Straubing e.V.

Unsere eMail-Adresse:

info@vfb-straubing.de

VfB 1962 Straubing e.V.

Stadion Gaststätte:

09421 188 759 5

VfB 1962 Straubing e.V.

Unsere Webadresse:

www.vfb-straubing.de