... lade FuPa Widget ...
VfB Straubing auf FuPa
... lade FuPa Widget ...

VfB Straubing - SV Neukirchen b. Hl. Blut 1:2

Gabriel Lozancic gab nach mehrmonatiger Verletzungspause sein Comeback im Trikot des VfB Straubing. Foto von: Mark Glatki (Straubing)

(ak) Die Zuschauer sahen ein sehr ordentliches Testspiel. Dabei hätte sich der VfB zumindest ein Unentschieden verdient gehabt. Über die gesamte Spielzeit gesehen, hatte der VfB gegenüber dem Landesligisten sogar etwas mehr Spielanteile.

In der ersten Halbzeit agierten beide Mannschaften sehr diszipliniert, Torchancen waren Mangelware. Die beiden größten Torchancen hatte dabei noch der VfB. In der 27. Minute konnte der Gästetorwart Josef Jurasi einen guten Freistoß von VfB-Neuzugang Ibrahim Hezer gerade noch zur Ecke lenken. Und in der 36. Minute stoppte ein Neukirchener Verteidiger einen Flankenball von der linken Seite von Ibrahim Hezer mit dem Unterarm im eigenen Fünferhalber. Der mögliche Elfmeterpfiff blieb aber aus.

Kurz nach dem Seitenwechsel köpfte der Neukirchener Michael Rank das Leder nach einem guten Flankenball von Alexander Herzog freistehend aus fünf Metern knapp links am VfB-Tor vorbei. Mit dem nächsten gelungenen Angriff in der 59. Minute traf dann aber Josef Högerl nach guter Vorarbeit von Alexander Herzog zum 0:1 für Neukirchen. Keine fünf Minuten später die große Ausgleichsmöglichkeit für den VfB. Doch einen guten Rückpass von Tobias Judenmann traf Ibrahim Hezer aus knapp zehn Metern nicht richtig und so hatte Torwart Lukas Coufal das Leder sicher. In der 77. Minute erhöhte Neukirchen mit etwas Glück durch Alexander Herzog auf 2:0. VfB-Torwart Slobodan Arsic parierte fast eine Direktabnahme aus Nahdistanz, doch das Leder kullerte ihm dann durch die Hosenträger über die Torlinie. In der Folge drängte der VfB auf den Anschlusstreffer. Dieser gelang dann in 82. Minute Patrick Eberl nach guter Vorarbeit von Tobias Judenmann. In der 89. Minute dann fast noch der eigentlich verdiente Ausgleich für den VfB. Doch einen strammen Volleyschuss von der Strafraumgrenze von Ibrahim Hezer parierte der Neukirchener Torwart Lukas Coufal großartig. So blieb es bei der doch etwas unglücklichen 1:2 Niederlage des VfB gegen den Landesligisten Neukirchen.

VfB Straubing: Michael Lingauer (46. Slobodan Arsic), Tobias Judenmann, Ahmed Ahmedov, Ibrahim Hezer, Patrick Eberl, Lucas Altenstrasser, Mustapha Kamara (78. Gabriel Lozancic) Lorent Dobruna (46. Klaus Baumann), Kevin Bauer (46. Andi Moszek), Tsvetan Antov (46. Mato Marcinkovic), Julian Runge (46. Andreas Judenmann).

SV Neukirchen b. Hl. Blut: Josef Jurasi (46. Lukas Coufal), Maximilian Nowak (46. Michael Bachl), Roman Karl (46. Matthäus Weinfurtner), Josef Högerl, Michael Rank (46. Christian Weß), Matyas Markytan, Martin Krames, Alexander Herzog (80. Christoph Leonhard), Franz-Xaver Weinzierl, Andreas Sturm, Adam Vokac (84. Uli Aschenbrenner).

Tore: 0:1 (59.) Josef Högerl; 0:2 (77.) Alexander Herzog; 1:22 (82.) Patrick Eberl.

Schiedsrichter: Andreas Dinger (Bischofsgrün) - Zuschauer: 25 (Kunstrasenplatz Burgweinting)

Zurück

VfB 1962 Straubing e.V.

Unsere eMail-Adresse:

info@vfb-straubing.de

VfB 1962 Straubing e.V.

Stadion Gaststätte:

09421 188 759 5

VfB 1962 Straubing e.V.

Unsere Webadresse:

www.vfb-straubing.de