... lade FuPa Widget ...
VfB Straubing auf FuPa
... lade FuPa Widget ...

VfB Straubing - ATSV Kelheim 2:2

Kamil Hein (Vordergrund) erzielte die zwischenzeitliche VfB-Führung. Foto von: Mark Glatki (VfB Straubing)

(ak) Der VfB Straubing kann zu Hause anscheinend wirklich nicht mehr gewinnen. Erneut lag man bis kurz vor Spielende verdient in Führung. Erneut kassierte man durch einen individuellen Fehler kurz vor Spielende den Ausgleich.

Unter der sehr guten Leitung von Schiedsrichter Patrick Url sahen die Zuschauer eine von beiden Mannschaften engagiert geführte Bezirksligapartie. Dabei kam Kelheim besser in das Spiel und hatte die ersten zwanzig Spielminuten mehr Spielanteile. Kelheim hatte dann auch die erste Torchance der Partie. In der fünften Minute startete der Kelheimer Mustafa Lafci ein feines Solo über die rechte Außenbahn. Kurz vor der Strafraumgrenze dribbelte er nach innen und zog trocken ab. Den strammen Schuss konnte aber VfB-Torwart Stephan Pratsch gekonnt abwehren. In der Folge bemühte sich der VfB Zugriff auf das Spiel zu bekommen und zeigte sich dann in der 31. Minute sehr effektiv. Praktisch mit der ersten wirklichen Torchance erzielte man die 1:0 Führung. Nach einer herrlichen Kombination über Severin Muthmann und Lucas Altenstrasser brauchte Aaron Bice den Ball nur noch in das Gästetor schieben. Doch keine drei Minuten später konnte Kelheim bereits ausgleichen. Ein missglückter Abschlag von VfB-Keeper Stephan Pratsch wurde kurz vor dem VfB-Strafraum vom Kelheimer Mustafa Lafci abgefangen. Anschließend rutsche Gabriel Lozanzic als letzter Mann auch noch weg, so dass Lafci frei Bahn hatte. Dieser schlug noch zwei Haken und ließ so auch VfB-Torwart Pratsch keine Abwehrchance - 1:1. Doch der VfB hatte die passende Antwort. Fünf Minuten vor dem Halbzeitpfiff fand ein punktgenauer Eckball von Lucas Altenstrasser im Kelheimer Strafraum Kamil Hein. Und dieser köpfte aus knapp sechs Metern unhaltbar zum erneuten VfB-Führungstreffer ein.

Nach dem Seitenwechsel kontrollierte die VfB-Elf relativ souverän das Spielgeschehen. Altdorf konnte sich in der gesamten zweiten Halbzeit eigentlich nur eine nennenswerte Torchance erspielen. In der 56. Minute fand ein guter Flugball vom Kelheimer Dominik Schandri dem am langen Pfosten des VfB-Tores lauernden Alexander Rott. Dieser nahm das Leder volley, doch der Ball ging knapp am rechten Pfosten vorbei. Der VfB hingegen stand defensiv sehr sicher und versuchte über Konter das Spiel endgültig zu entscheiden. Doch entweder kam der letzte Pass nicht an, oder die durchaus vorhandenen Chancen wurden nicht genutzt. So vergaben Kevin Bauer, Severin Muthmann und Gabriel Lozancic Ihre Chancen. Und dies sollte sich wieder einmal für den VfB rächen. In der 79. Minute foulte Michael Kettl am linken Strafraumeck kurz vor der Torauslinie ohne jegliche Not einen Kelheimer Angreifer. Den völlig berechtigten Elfmeter verwandelte Dominik Schandri zum 2:2 Ausgleich für sein Team. Bis zum Abpfiff passierte dann nichts mehr und Kelheim bejubelte seinen Punktgewinn ausgiebig. Auf der anderen Seite war die Enttäuschung über den wieder einmal hergeschenkten Heimsieg auf VfB-Seite groß. "Wieder hat es nicht zum Heimsieg gereicht; wieder entstanden beide Gegentore nach eigenen individuellen Fehler. Doch alles lamentieren hilft nichts, wir müssen einfach weiter an uns arbeiten. In der anstehenden Trainingswoche müssen wir nun erst mal unsere Köpfe freibekommen. Am nächsten Wochenende haben wir einen Doppeleinsatz und dort benötigen wir all´ unsere Kräfte. Dabei ist jetzt mit Sicherheit nicht von Nachteil, dass wir am Freitag im Punktspiel in Plattling und am Montag im Pokalendspiel in Landau zweimal in Folge auswärts antreten müssen", so VfB-Trainer Andreas Lahner.

VfB Straubing: Stephan Pratsch, Gabriel Lozancic, Vitalij Abb, Kamil Hein, Jehal Noman, Aaron Bice (82. Daniel Stavlic), Patrick Eberl, Lucas Altenstrasser, Michael Kettl, Mariyan Angelov (64. Kevin Bauer), Severin Muthmann (74. Dusan Ostojic).

ATSV Kelheim: Raphael Marhöfer, Christoph Chrubasik, Patrick Rauner, Yasasin Erdi (88. Lukas Schinn/90. Matthias Schlauderer), Orcun Ünlü, Kay Baitz, Mustafa Lafci, Timo Bachschmid, Alexander Rott, Dominik Schandri, Christian Siller.

Tore: 1:0 (31.) Aaron Bice; 1:1 (34.) Mustafa Lafci; 2:1 (40.) Kamil Hein; 2:2 (79./FE) Dominik Schandri.

Schiedsrichter: Patrick Url (Thyrnau) - Zuschauer: 120

Zurück

VfB 1962 Straubing e.V.

Unsere eMail-Adresse:

info@vfb-straubing.de

VfB 1962 Straubing e.V.

Stadion Gaststätte:

09421 188 759 5

VfB 1962 Straubing e.V.

Unsere Webadresse:

www.vfb-straubing.de