... lade FuPa Widget ...
VfB Straubing auf FuPa
... lade FuPa Widget ...

TSV Langquaid - VfB Straubing 1:1

Michael Kettl holte trotz vieler Ausfälle mit seinem Team einen Punkt in Langquaid. Foto von: Mark Glatki (VfB Straubing).

(ak) Die Zuschauer sahen eine wirklich ordentliche Bezirksligapartie. In der ersten Halbzeit war der VfB spielbstimmend, in der zweiten Hälfte hatte Langquaid mehr Spielanteile. So endete das Spiel letztlich leistungsgerecht 1:1.

Tsvetan Antov, Michael Muthmann, Dominik Spiewok, Daniel Stavlic, Valentin Popescu und Paul Kwasny standen schon als Ausfälle auf VfB-Seiten fest. Beim Aufwärmen zum Spiel in Langquaid verletzten sich dann auch noch Patrick Eberl und Vitalij Abb. Doch die Elf, welche beim Anpfiff dann auf dem Platz stand, machte Ihre Sache wirklich sehr ordentlich. Unter der sicheren Leitung von Schiedsrichter Matthias Weiderer kam der VfB sogar besser in das Spiel wie die Hausherren und hatte vorweg gesagt in der ersten Halbzeit auch mehr Spielanteile und ein Chancenplus. Keine 60 Sekunden waren gespielt, als Lucas Altenstrasser einen feinen Flugball zu Kamil Hein auf der linken Seite spielte. Dessen Torschuss konnte ein Langquaider Verteidiger gerade noch zur Ecke blocken, welche jedoch nichts einbrachte. In der 13. Spielminute steckte Lucas Altenstrasser den Ball durch zu Milen Bonev. Dieser steuerte im Langquaider Strafraum alleine auf das Hausherrentor zu und wurde dann rüde gefoult. Den fälligen Elfmeter verwandelte Kamil Hein sicher. Milen Bonev konnte nach längerer Behandlungspause glücklicherweise weiterspielen. Gut zehn Minuten später legte Aaron Bice einen weiten Abschlag von VfB-Torwart Stephan Pratsch per Kopf seitlich zu Lucas Altenstrasser ab. Dessen Torschuss von der Strafraumgrenze strich knapp am linken Pfosten vorbei. In der 34. Minute schien dann das 2:0 für den VfB fällig. Michael Kettl fand mit seinem Flankenball von der linken Seite Aaron Bice. Dieser verlängerte das Leder per Kopf über den letzten Hausherrenverteidiger hinweg zu Milen Bonev. Alleine vor dem Hausherrentor setzte dieser jedoch den Ball aus etwa sieben Metern rechts am Tor vorbei. Fast im Gegenzug dann der erste gefährliche Langquaider Angriff. Nach einer feinen Flanke von Daniel Beerschneider köpfte Benjamin Bachhuber jedoch den Ball knapp links am Tor vorbei. In der 41. Minute dann ein guter Hausherrenkonter. Wieder war es Daniel Beerschneider welcher den Ball mit Übersicht links Benjamin Bachhuber in den VfB-Strafraum legte. Und dieser ließ VfB-Torwart Stephan Pratsch mit einem trockenen Flachschuss in das rechte untere Eck keine Abwehrchance – 1:1. Doch fast im Gegenzug schien die erneute VfB-Führung fällig. Ein guter Freistoß von Lucas Altenstrasser senkte sich am Langquaider Fünferhalber über den Hausherrentorwart hinweg. Doch aus Nahdistanz konnten sowohl Milen Bonev als auch Kamil Hein den Ball nicht an der vielbeinigen Hausherrenabwehr vorbei in das Langquaider Tor bugsieren.

Nach dem Seitenwechsel hatte dann Langquaid mehr Spielanteile und in der 51. Spielminute die große Chance zum Führungstreffer. Einen Langquaider Flugball erreichte Mato Marcinkovic als letzter VfB-Verteidiger mit dem Kopf nicht mehr vernünftig. So kam der Ball zu Andreas Pollakowski. Doch alleine vor dem VfB-Tor schoss er rechts am Gehäuse vorbei. Keine fünf Minuten später dann kurz aufeinanderfolgend nochmals zwei gute VfB-Chancen. Doch erst setzte Milen Bonev einen Schlenzer von der rechten Seite knapp am linken Pfosten vorbei. Und dann schlenzte Kamil Hein vor der linke Seite das Leder knapp über das rechte Kreuzeck. In der Folge hatte dann aber auch Langquaid zwei gute Schusschancen. Doch erst konnte Michael Kettl im letzten Moment einen Schuss von Patrik Donabyl blocken. Dann war VfB-Torwart Stephan Pratsch gegen Martin Kokrda zur Stelle. Auch die letzten beiden Aktionen des Spiels gehörten dann den Hausherren. Erst versuchte Daniel Beerschneider mit einer Schwalbe einen Elfmeter zu schinden. Doch Schiedsrichter Matthias Weiderer fiel darauf nicht herein und zeigte vielmehr Daniel Beerschneider dann wegen fortgesetztem Reklamierens die gelbe Karte. Dann unterband kurz vor Schluss Mato Marcinkovic vom VfB einen vielversprechenden Hausherrenkonter mit einem taktischen Foul im Mittelfeld und erhielt auch dafür die gelbe Karte. So blieb es bis zum Schlusspfiff beim 1:1. „Die Zuschauer sahen trotz der tiefen Platzverhältnisse eine wirklich gute Bezirksligapartie. Fast unglaublich ist unser derzeitiges Verletzungspech; dass sich beim Aufwärmen vor dem Spiel dann gleich noch zwei weitere Spieler verletzten, habe ich auch noch nicht erlebt. Kompliment aber an die Mannschaft und hier vor allem an unsere Defensive, welcher in dieser Form wirklich noch nie zusammengespielt hat. In der ersten Halbzeit waren wir sogar spielbestimmend, wobei dann aber in der zweiten Halbzeit Langquaid mehr Ballbesitz hatte. Wenn wir das Tor zum 2:0 erzielen können, gehen wir eventuell als Sieger vom Platz. So geht dann aber wohl das Unentschieden aufgrund auch des ausgeglichenen Chancenverhältnisses in Ordnung“, resümierte VfB-Co-Trainer Andreas Kröber.

TSV Langquaid: Armin Pillmeier, Gerhard Dachs (86. Johannes Bachhuber), Daniel Dollmann, Christoph Stich, Andreas Pollakowski (86. Hannes Wagner), Benjamin Bachhuber, Martin Kokrda, Daniel Beerschneider, Patrick Grim, Patrik Dornabyl, Fabian Dippold.

VfB Straubing: Stephan Pratsch, Michael Kettl, Mariyan Angelov, Dusan Ostojic, Jehal Noman, Gabriel Lozancic, Mato Marcinkovic, Kamil Hein, Aaron Bice, Milen Bonev, Lucas Altenstrasser.

Tore: 0:1 (13./FE) Kamil Hein; 1:1 (41.) Benjamin Bachhuber.

Schiedsrichter: Matthias Weiderer (Rinchnach) - Zuschauer: 120

Zurück

VfB 1962 Straubing e.V.

Unsere eMail-Adresse:

info@vfb-straubing.de

VfB 1962 Straubing e.V.

Stadion Gaststätte:

09421 188 759 5

VfB 1962 Straubing e.V.

Unsere Webadresse:

www.vfb-straubing.de