... lade FuPa Widget ...
VfB Straubing auf FuPa
... lade FuPa Widget ...

SV Pfelling - VfB Straubing II 3:6

Dusan Ostojic erzielte beim VfB-Auswärtssieg drei Tore. Foto von: Mark Glatki (VfB Straubing)

Unter der guten Leitung von Schiedsrichter Lukas Jacobi aus Oberalteich entwickelte sich in Pfelling vor circa 30 Zuschauern von Beginn an ein sehr zerfahrenes A-Klassenspiel. Der VfB Straubing war jedoch vom Anpfiff weg die spielbestimmende Mannschaft. Schon in den ersten zehn Minuten kam man nach schönen Spielzügen über Paul Kwasny und Arian Ahmetaj zu tollen Chancen. Doch noch scheiterte man am gut reagierenden Hausherrentorwart Jörg Meuser. Dann kam auch die Heimelf etwas besser ins Spiel. Dies lag daran, dass die VfB-Elf nur noch die Offensive im Sinn hatte und die Defensive total vernachlässigte. Nach einem langen Flugball der Pfellinger wurde die VfB-Hintermannschaft nach knapp 15 Spielminuten überrascht. Der Pfellinger Stürmer konnte den Ball zwar am heraus eilenden Keeper Torsten Lachner vorbeilegen. Doch konnte der Ball gerade noch vor der Torlinie geklärt werden. In Minute 16 und Minute 21 gab es zwei tolle Freistoßsituationen für die VfB-Elf. Aber weder Daniel Ertl noch Dusan Ostojic konnten daraus etwas zählbares machen. In Minute 24 dann der nächste lange Flugball auf den Pfellinger Marcel Gabor. Dieses mal ließ er sich die Chance nicht entgehen und erzielte die 1:0 Führung für seine Farben. Nach dem Gegentor merkte man der VfB-Mannschaft eine gewisse Unsicherheit an. Auch wurde nun mehr mit den Gegenspielern diskutiert, als sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Nach einem tollen Flankenball von André Demanjuk legte dann aber Florian Gruber gekonnt per Kopf auf Dusan Ostojic ab. Dieser erzielte per Flachschuss in 32. Minute das überfällige Ausgleichstor zum 1:1. Fast im Gegenzug folgte aber ein unnötiges Foulspiel von Roland Györi auf Höhe der Mittellinie. Aus dem folgenden Freistoß heraus erzielte wiederum Marcel Gabor das 2:1 für Pfelling. Dies war zugleich der Halbzeitstand.

Nach deutlichen Worten in der Kabine und einer offensiveren Spielweise des VfB, war es Chidibere Ukwa der den Ball elf Minuten nach Wiederanpfiff überlegt zum 2:2 einschob; erneut bereitete Florian Gruber gut vor. Von nun an dominierte der VfB das Spielgeschehen. Pfelling verlegte sich zwangsläufig nur noch auf das Verteidigen des eigenen Tores. In der 65. Minute war es Dusan Ostojic, der einen Freistoß aus knapp 25 Metern direkt zur 3:2 Führung für den VfB in die Maschen zirkelte. Nun ging es Schlag auf Schlag. Erst wurden noch etliche Chancen auf VfB-Seite nicht genutzt. Aber in der 82. Spielminute erzielte wiederum Dusan Ostojic nach einem schönen Solo mit einem 30-Meter-Knaller seinen dritten Treffer. Als nun alles mit einer klaren Angelegenheit rechnete, machte sie der VfB das Leben nochmals unnötig selbst schwer. Nach einem Befreiungsschlag der Pfellinger und einem darauf folgenden Laufduell von Daniel Ertl mit einem Stürmer der Heimelf spielte Daniel Ertl den Ball zurück in Richtung VfB-Torwart. Leider wurde Torsten Lachner dabei am falschen Fuß erwischt und der Ball trudelte langsam in das eigene Tor zum 3:4 aus Pfellinger Sicht. Doch die VfB-Elf hatte erneut die passende Antwort. In den letzten Spielminuten erzielten Daniel Ertl mit einem direkten Freistoß und André Demanjuk, nach jeweils toller Vorarbeit von `No-Looker`Paul Kwasny und Roland Györi die Tore zum 6:3 Endstand. "Unsere Mannschaft brachte sich durch die schlechte Chancenauswertung in der ersten Hälfte und das schwache Defensivverhalten selbst in Schwierigkeiten. Auf die Leistung in der zweiten Hälfte kann aufgebaut werden, auch wenn das Spiel kein echter Maßstab war" so lautete das Fazit nach Spielende von Spielertrainer Daniel Ertl.

 

SV Pfelling: Jörg Meuser, Andreas Veitl, Matthias Hafner, Sebastian Müller (46. Andreas Siebauer), Marcel Gabor, Benjamin Schauer, Slviu Florin Gligor (65. Simon Rauschendorfer), Mihai Gabor (68. Sergej Titeav), Markus Feldmeier, Gheorghe-Daniel Baciu, Tortsen Kiefl.

VfB Straubing: Torsten Lachner, Adrian Berisha, Daniel Ertl, Michael Kettl, Roland Györi, Andre Demanjunk, Paul Kwasny, Arian Ahmetaj, Dusan Ostojic, Chidibere Ukwa (68. Mario Jakovlevjic), Florian Gruber.

Tore: 1:0 (25.) Marcel Gabor, 1:1 (35.) Dusan Ostojic, 2:1 (42.) Marcel Gabor, 2:2 (56.) Chidibere Ukwa, 2:3 (63.) Dusan Ostojic, 2:4 (82.) Dusan Ostojic, 3:4 (84.) Eigentor Daniel Ertl, 3:5 (88.) Daniel Ertl, 3:6 (90+1) André Demjaniuk.

Schiedsrichter: Lukas Jakobi (Bogen) - Zuschauer: 30

Zurück

VfB 1962 Straubing e.V.

Unsere eMail-Adresse:

info@vfb-straubing.de

VfB 1962 Straubing e.V.

Stadion Gaststätte:

09421 188 759 5

VfB 1962 Straubing e.V.

Unsere Webadresse:

www.vfb-straubing.de