... lade FuPa Widget ...
VfB Straubing auf FuPa
... lade FuPa Widget ...

FC Straubing - VfB Straubing II 1:3

VfB-Torwart Roland Schott (links im Bild) und Mato Marcikovic als Torschütze waren mit die Sieggaranten. Foto von: Dieter Siering (Ittling)

Unter der Leitung von Schiedsrichter Rene Renger entwickelte sich vor 30 Zuschauern ein sehr schwaches A-Klassenspiel. In der ersten Halbzeit konnte man nicht erkennen, welche Mannschaft momentan auf Tabellenplatz vier steht und welche Mannschaft die rote Laterne des Tabellenletzten inne hat. Der gastgebende FC Straubing war von Beginn an aggressiver, lauffreudiger und spielte mit einfachen Mitteln Fußball. So erspielte sich der FC in der neunten und fünfzehnten Minute auch zwei Großchancen. Diese wurden dann aber vor dem VfB-Tor letztlich fast kläglich vergeben. Unserer Mannschaft fiel in der ersten halben Stunde wenig bis gar nichts ein, um auch nur annähernd das Tor der Heimelf in Bedrängnis zu bringen. Zum Ende der ersten Halbzeit kam dann die VfB-Elf doch besser in das Spiel. Torabschlüsse waren zu diesem Zeitpunkt aber nur aus der Distanz möglich. So ging es aus VfB-Sicht mit einem schmeichelhaften 0:0 in die Kabine.

Nach einer deutlichen Halbzeitansprache von Spielertrainer Daniel Ertl und dem Wechsel von Gruber Florian für Unger Lukas wurde das Spiel unserer Mannschaft vorweg gesagt in der zweiten Halbzeit besser. Es waren keine vier Minuten nach Wiederanpfiff gespielt und schon gelang der VfB-Führungstreffer. Nach einem schnell ausgeführten Freistoß am eigenen Strafraum trieb Daniel Ertl den Ball durch das gesamte Mittelfeld. Dieser spielte das Leder dann auf der linken Seite Arian Ahmetaj in den Lauf und dessen flache Hereingabe fand in der Mitte Florian Gruber. Der eben eingewechselte Gruber traf mit einem schönen Flachschuss aus etwa zehn Metern unhaltbar zur umjubelten 1:0 Führung. Doch die Führung hatte nicht lange bestand. In der 53. Minute überraschte ein langer Befreiungsschlag des FC Straubing die komplette Hintermannschaft unseres Teams. Der Ball kam zu einem FC-Stürmer, welcher in der Folge unseren Torwart Roland Schott überlief und dann auf das verwaiste VfB-Tor schoss. Mato Marcinkovic konnte den Ball aber dann noch kurz vor der Torlinie mit dem Oberkörper zur Ecke klären. Doch plötzlich folgte ein Pfiff von Schiedsrichter Rene Renger. Immer noch im Mittelkreis stehend, entschied dieser aus VfB-Sicht zu Unrecht auf absichtliches Handspiel von Mato Marcinkovic. Die Folge war eine gelbe Karte und Elfmeter! Den fälligen Strafstoß verwandelte Sergej Walth sicher zum 1:1 - Ausgleich. Doch der VfB ließ sich von diesem Gegentor nicht aus der Ruhe bringen und spielte weiterhin nach vorne. In der 61. Minute dann das vermeintliche 2:1 für den VfB - doch der Schiedsrichter gab das Tor wegen angeblicher Abseitsposition nicht. Etwa acht Minuten später gab es nach Foulspiel an Chidibere Ukwa Freistoß für den VfB aus knapp 22 Metern Torentfernung. Diesen Freistoß schlenzte Daniel Ertl gekonnt in das linke obere Toreck zur neuerlichen Führung für den VfB Straubing – 2:1. Fünfzehn Minuten vor Spielende gab es mehrere Eckbälle in Folge für den VfB. André Demjaniuk fand letztlich in der Strafraummitte Mato Marcinkovic. Dessen wuchtiger Kopfball ging unhaltbar für FC-Torwart Armin Kälbli zur Vorentscheidung in das Hausherrentor. Damit war auch die Gegenwehr der Heimelf endgültig gebrochen und die VfB-Elf konnte das Ergebnis problemlos über die Zeit bringen. Erwähnenswert noch die 84. Spielminute. VfB-Neuzugang Florent Ahmetaj kam hier noch zu seinem Pflichtspieldebut für den VfB Straubing. Nach drei Minuten Nachspielzeit war das Spiel dann auch beendet und unsere Elf um Kapitän Florian Gruber konnte den fünften Sieg in Folge feiern! Fazit: In der ersten Halbzeit konnte man froh sein, dass der FC Straubing keinen Vollstrecker in seinen Reihen hatte. Aufgrund der deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit war der Sieg zum Ende zwar glücklich, aber letztlich doch verdient!

FC Straubing: Armin Kälbli, Johannes Falzboden, Sergej Walth, Florian Maier (30. Tibor Gelvanics), Zoran Gnjidic, Balint Nagy, Lajos Pataki, Christian Furchner, Andreas Breu, Rene Dietze, Peter Schuler (80. Zeljko Trifkovic).

VfB Straubing II: Roland Schott, Adrian Berisha, Mato Marcinkovic, Mario Jakovjlevic, Daniel Ertl, Andre Demjaniuk, Lukas Unger (46. Florian Gruber), Marcel Falter (84. Florent Ahmetaj), Arian Ahmetaj, Chidibere Ukwa, Kevin Schott.

Tore: 0:1 (49.) Florian Gruber, 1:1 (53./HE) Sergej Walth, 1:2 (69.) Daniel Ertl, 1:3 (75.) Mato Marcinkovic.

Schiedsrichter: Rene Renger (Falkenfels) – Zuschauer: 30

Zurück

VfB 1962 Straubing e.V.

Unsere eMail-Adresse:

info@vfb-straubing.de

VfB 1962 Straubing e.V.

Stadion Gaststätte:

09421 188 759 5

VfB 1962 Straubing e.V.

Unsere Webadresse:

www.vfb-straubing.de