... lade FuPa Widget ...
VfB Straubing auf FuPa
... lade FuPa Widget ...

FC Ergolding - VfB Straubing 1:3

Kamil Hein (links) bereitete zwei der drei VfB-Tore mustergültig vor. Foto von: Andreas Feldl (Ergolding)

(ak) Der VfB Straubing gewann durch Tore von Aaron Bice und Ahmed Ahmedov (2). In der Schlussminute verletzte sich der Ergoldinger Maximilian Bauer durch Eigenverschulden bei einem Foulspiel leider noch schwer. Ergolding präsentierte sich vor, während und nach dem Spiel als sehr guter Gastgeber. Zuschauer, Offizielle und Spieler waren immer sportlich fair und ermöglichten so eine wirklich sehenswerte Bezirksligapartie unter der sehr guten Leitung von Schiedsrichter Leonhard Burghartswieser. Beide Mannschaften mussten dabei auf einige Stammkräfte verzichten. Ergolding schien dies aber vor allem in der ersten Halbzeit besser zu verkraften und hatte dort auch etwas mehr Spielanteile. In der achten Spielminute hatten die Hausherren auch die erste Torchance des Spiels. Nach einer Eckballserie köpfte aber letztlich Maximilian Antony den Ball knapp neben den linken Pfosten des VfB-Tores. Nach gut zwanzig Minuten war der VfB am Zug. Lorent Dobruna spielte den Ball mit Übersicht Aaron Bice in die Gasse. Alleine vor dem Hausherrentorwart Michael Hanglberger blieb dieser aus Nahdistanz aber Sieger. In der 32. Minute hatten die Hausherren den Torjubel bereits auf den Lippen. Michael Schöttl zog aus knapp fünfzehn Meter trocken ab. Den strammen Flachschuss konnte VfB-Torwart Slobodan Arsic nur nach vorne abprallen lassen. Den Nachschuss von Thomas Oßner aus Nahdistanz klärte Arsic mit einem tollen Reflex. Den erneuten Abpraller nahm dann Marcel Bleischl auf, doch dessen Schuss ging an die Querlatte. Anschließend konnte der VfB die Situation klären. Vier Minuten vor der Pause kam ein Ergoldinger Befreiungsschlag zu Fabian Stadtmüller. Dieser zog auf und davon, doch Mato Marcinkovic konnte mit einer lehrbuchmäßigen Grätsche im letzten Moment den Ball klären. Fast mit dem Pausenpfiff ging dann der VfB mit 1:0 in Führung. Lorent Dobruna spielte einen Diagonalball vom rechten auf den linken Flügel. Den eigentlich zu langen Ball konnte Kamil Hein gerade noch vor der Auslinie abgrätschen. Anschließend umkurvte Hein seinen Gegenspieler und flankte über den Hausherrentorwart hinweg punktgenau zu Aaron Bice. Dieser köpfte am langen Pfosten den Ball ohne Probleme in das leere Hausherrentor. Der Treffer gab dem VfB Straubing sichtlich Auftrieb.

Ab Beginn der zweiten Halbzeit bekam der VfB immer mehr Spielanteile und es ergaben sich dadurch auch bald die ersten Torchancen. Nach gut fünf Minuten setzte sich Ahmed Ahmedov gekonnt auf der rechten Seite durch. Sein flacher Rückpass von der Torauslinie fand im Ergoldinger Strafraum Severin Muthmann. Doch dessen Volleyschuss konnte ein Verteidiger gerade noch zur Ecke blocken. Diese brachte nichts ein. Keine 60 Sekunden später fand ein punktgenauer Flankenball von Lucas Altenstrasser am Ergoldinger Elfmeterpunkt Ahmed Ahmedov. Dieser schlenzte den Ball unhaltbar zum eigentlichen 2:0 in den Winkel. Doch hier sah der Linienrichter eine Abseitsposition. Kurz darauf war der Hausherrentorwart bei einem Schuss von Kamil Hein zur Stelle. In der 68. Minute dann aber doch das 2:0 für den VfB. Lucas Altenstrasser spielte aus der Drehung aus dem Halbfeld heraus den Ball in den Lauf von Ahmed Ahmedov. Dieser lupfte den Ball über den herauseilenden Torwart unhaltbar in das Ergoldinger Tor. Ergolding war sichtlich geschockt, kam aber sieben Minuten später zurück in die Partie. Andreas Judenmann bekam im eigenen Strafraum aus Nahdistanz den Ball an den Unterarm. Schiedsrichter Burghartswieser entschied sofort auf Elfmeter. Diesen verwandelte anschließend Marcel Beischl souverän zum 1:2 Anschlusstreffer. Ergolding drängte dann auf den Ausgleich, doch der VfB stand defensiv sehr sicher und konterte immer wieder geschickt. Ein solcher Konter führte in der 88. Minute zum 3:1. Ein langer Flugball von Slobodan Arsic fand Kamil Hein. Dieser zog in Richtung Ergoldinger Tor und legte alleine vor dem Hausherrentorwart den Ball quer zu Ahmed Ahmedov. Dieser schob das Leder nur noch in das leere Tor. Wohl durch diesen Gegentreffer war Maximilian Bauer von Ergolding kurz nach dem Anstoß so gefrustet, dass er sich ohne Chance auf den Ball etwa Höhe der Mittellinie zu einem sehr harten Foulspiel am VfB`ler Ahmed Ahmedov hinreißen ließ. Der Schiedsrichter ahndete das Foulspiel sofort mit der roten Karte. Dies wäre auch Strafe genug für den Spieler gewesen, da sich der VfB-Spieler Ahmed Ahmedov hoffentlich nur eine starke Prellung der Kniescheibe/Muskelansatzes zugezogen hat. Durch das Foulspiel erlitt aber der Ergoldinger Spieler Maximilian Bauer einen Schienbeinbruch und musste mit dem Krankenwagen abtransportiert werden. Der VfB Straubing wünscht dem Ergoldinger Spieler Maximilian Bauer gute Besserung. Vielleicht ergeben die nun folgenden Untersuchungen eine nicht ganz so schlimme Diagnose. Denn Fußball ist eigentlich immer noch die schönste Nebensache der Welt, wo solche Verletzungen kein Mensch braucht! Der Schiedsrichter beendete nach diesem Vorfall die Partie und der VfB Straubing ging letztlich als verdienter Sieger vom Platz. "Heute haben wir uns im Vergleich zum Kirchrother Spiel schon klar gesteigert. Vor allem in der zweiten Halbzeit boten wir eine überzeugende Leistung. In der Defensive standen wir sicher, unsere Offensive hat aber heute ganz klar das Spiel entschieden. Auf die gezeigte Leistung können wir auf alle Fälle aufbauen. Die fairen Zuschauer sahen eine wirklich gute Partie. Leider gab es zum Schluss noch eine schwere Verletzung. Wir wünschen Maximilian Bauer auf diesem Wege nochmals alles Gute", so VfB-Co-Trainer Andreas Kröber.

FC Ergoding: Michael Hanglberger, Yannick Stauner, Maximilian Antony (54. Fabian Füßl), Maximilian Bauer, Marcel Beischl, Michael Schöttl, Bastian Aimer (74. Johannes Zettl), Andreas Diewald, Sebastian Lackermeier, Thomas Oßner (69. Patrick Hirschmüller), Fabian Stadtmüller.

VfB Straubing: Slobodan Arsic, Mato Marcinkovic, Andreas Judenmann, Kamil Hein, Aaron Bice (77. Paul Kwasny), Ahmed Ahmedov, Patrick Eberl, Lucas Altenstrasser, Lorent Dobruna (65. Uvalic Ivan), Tsvetan Antov, Severin Muthmann.

Tore: 0:1 (44.) Aaron Bice; 0:2 (68.) Ahmed Ahmedov; 1:2 (75./Handelfmeter) Marcel Beischl; 1:3 (88.) Ahmed Ahmedov.

Schiedsrichter: Leonhard Burghartswieser (Bodenmais) - Zuschauer: 150

Zurück

VfB 1962 Straubing e.V.

Unsere eMail-Adresse:

info@vfb-straubing.de

VfB 1962 Straubing e.V.

Stadion Gaststätte:

09421 188 759 5

VfB 1962 Straubing e.V.

Unsere Webadresse:

www.vfb-straubing.de