... lade FuPa Widget ...
VfB Straubing auf FuPa
... lade FuPa Widget ...

FC Ergolding - VfB Straubing 1:2

Stephan Pratsch war erneut ein sicherer Rückhalt gegen den FC Ergolding. Foto von Mark Glatki.

Am Tag der deutschen Einheit reiste der VfB Straubing zum bis dato souveränen Spitzenreiter nach Ergolding. Aufgrund der fehlenden Fluchtlichtanlage und der widrigen Wetterverhältnisse, wurde das Spiel bereits zehn Minuten früher angepfiffen. Unter der guten Leitung von Schiedsrichter Andreas Poxleitner (Finsterau) entwickelte sich in Halbzeit eins ein munteres Spiel auf beiden Seiten. Die erste Chance bekamen gleich die Gäste nach sieben gespielten Minuten. Eine Flanke von Lucas Altenstrasser konnte Severin Muthmann jedoch per Kopf nicht im Gästetor unterbringen. In der 13. Spielminute hatten die Hausherren schon den Torjubel auf den Lippen. Michael Roider zog aus 20 Metern ab, der Ball ging allerdings knapp über das Gehäuse. Nach knapp der Hälfte der ersten Halbzeit, hatte Patrick Eberl die Chance zur Führung für den VfB. Sein Kopfball -nach erneut guter Flanke von Altenstrasser- kam allerdings etwas zu schwach und konnte somit vom Ergoldinger Schlussmann geklärt werden. In der Folge erspielten sich die Hausherren ein Übergewicht an Torchancen. Doch immer wieder konnte spätestens VfB-Schlussmann Stephan Pratsch entscheidend eingreifen. Gut zehn Minuten vor dem Pausenpfiff hatte jedoch auch dieser einen kurzen Blackout. Einen Schuss aus zweiter Reihe von einem Ergoldinger sah der Keeper schon ins Aus fliegen. Dieser ging vom Pfosten zu Michael Roider ins Feld zurück welcher sofort abzog. Pratsch war jedoch gleich wieder zur Stelle und bügelte seinen Fauxpas umgehend aus. Kurz darauf hatten erneut die Gastgeber den Torschrei schon auf den Lippen. Eine schöne Flanke über rechts fand in der Mitte Kevin Kulzer. Dieser wirkte aber sehr überrascht und setzte den Ball am halbleeren Gehäuse rechts vorbei. Kurz vor der Pause dann nochmal ein Aufreger. Ein Lupfer aus knapp 40 Metern, ging nur Zentimeter über die Latte des Gästetors. Über eine Ergoldinger Führung hätte man sich zu diesem Zeitpunkt nicht beschweren dürfen.

Doch wer dachte ein Tor für die Gastgeber wäre nur eine Frage der Zeit, der sah sich relativ schnell getäuscht. In Minute 53 kam ein hoher Ball auf Höhe der Mittellinie zu Milen Bonev. Dieser legte mit dem Kopf auf die linke Seite zu Vitalij Abb ab. Aus knapp 35 Metern zog dieser einfach mal ab und ließ Hausherren-Keeper Hanglberger keine Chance mit dieser Granate zum 0:1 aus Ergoldinger Sicht. Der Spielverlauf war dadurch etwas auf den Kopf gestellt. Als der VfB-Anhang jedoch noch nicht mal fertig gejubelt hatte, kam ein Einwurf über die rechte Seite zurück zu Mariyan Angelov. Die punktgenaue Flanke von Ihm fand in der Mitte den immer agilen Milen Bonev. Dieser köpfte aus knapp elf Metern ins rechte obere Eck und erhöhte genau eine Minute nach der Führung auf 2:0 für den VfB. Die Ergoldinger wirkten in der Folge etwas geschockt von der eiskalten Chancenverwertung des VfB zu Beginn der zweiten Hälfte. In der 72. Minute probierte es erneut Vitalij Abb aus der Ferne. FC-Keeper Hanglberger ließ nach vorne prallen, konnte aber gerade so vor dem einschussbereiten Severin Muthmann noch klären. In der Folge erhöhte der Spitzenreiter nochmals den Druck. Etwa 15 Minuten vor Spielende fand eine scharfe Flanke in der Mitte Daniel Treimer. Doch auch dieser schob den Kopfball Zentimeter am Gehäuse vorbei. Keine zehn Minuten vor Schluss keimte allerdings wieder Hoffnung auf beim Ergoldinger Anhang. Ein schnell vorgetragener Angriff über die linke Seite fand in der Spitze Patrick Hirschmüller, der auf und davon lief und sich die Chance nicht nehmen ließ. Mit seinem trockenen Schuss ins rechte untere Toreck ließ er Stephan Pratsch keine Chance und verkürzte auf 1:2. Ergolding warf nun nochmal alles nach vorne. Daraus ergaben sich zahlreiche Kontergelegenheiten für die Straubinger, die allerdings alle im Sand verliefen. So kamen noch zwei gefährliche Freistöße zustande, die jedoch beide souverän von der wiederum starken VfB-Abwehr geklärt werden konnten. Nach knapp vier Minuten Nachspielzeit beendete Schiedsrichter Poxleitner die Begegnung und die Freude auf Seiten des VfB war riesengroß. Durch diesen Auswärtserfolg kletterte der VfB auf Rang sechs und konnte den Anschluss an die vorderen Ränge wieder herstellen.

FC Ergolding: Michael Hanglberger, Maximilian Bauer, Sebastian Lackermeier, Thomas Sigl (69. Fabian Stadtmüller), Benjamin Sowade, Kevin Kulzer, Michael Schöttl, Patrick Hirschmüller, Christoph Konietzny, Michael Roider, Daniel Treimer

VfB Straubing: Stephan Pratsch, Mato Marcinkovic, Vitalij Abb, Mariyan Angelov, Tsvetan Antov, Lucas Altenstrasser (74. Dusan Ostojic), Milen Bonev, Patrick Eberl, Severin Muthmann (86. Gabriel Lozancic), Jehal Noman, Kamil Hein

Torfolge: 0:1 (53.) Vitalij Abb, 0:2 (54.) Milen Bonev, 1:2 (81.) Patrick Hirschmüller - Schiedsrichter: Andreas Poxleitner (Finsterau) - Zuschauer: 130

Zurück

VfB 1962 Straubing e.V.

Unsere eMail-Adresse:

info@vfb-straubing.de

VfB 1962 Straubing e.V.

Stadion Gaststätte:

09421 188 759 5

VfB 1962 Straubing e.V.

Unsere Webadresse:

www.vfb-straubing.de