... lade FuPa Widget ...
VfB Straubing auf FuPa
... lade FuPa Widget ...

DJK-SV Altdorf - VfB Straubing 0:1

Klaus Baumann (Vordergrund) gab die Vorlage zum spiel-entscheidenden Tor. Foto von: Mark Glatki (Straubing)

(ak) Die Zuschauer sahen ein sehr von Taktik geprägtes Bezirksligaspiel. Beide Mannschaften lauerten gegenseitig auf Fehler. Eine der wenigen Torchancen des Spiels nutzte der VfB Straubing zum Siegtreffer.

Unter der sehr sicheren Leitung von Schiedsrichter Simon Schreiner sahen die Zuschauer ein sehr von Taktik geprägtes Spiel. Beide Mannschaften agierten sehr vorsichtig. Dies verwunderte aber auch nicht. Altdorf musste in diesem Spiel auf Christoph Neumaier und Helmut Köberl (beide Kreuzbandriss), Niklas Leonhard (Zerrung), Thilo Mertens (Urlaub) sowie Tobias Hobmaier und Felix Bauer (beide Aufbautraining) verzichten. Auf Seiten des VfB Straubing fehlten Kamil Hein (Leistenzerrung), Severin Muthmann (Oberschenkelverletzung), Gabriel Lozancic (Bänderriss), Kevin Bauer (Reha nach Oberarmbruch), Ivan Uvalic und Mato Marcinkovic (beide beruflich verhindert). So gingen beide Mannschaften kein Risiko und waren sehr auf Ballbesitz bedacht. Altdorf hatte in der ersten Halbzeit eine halbwegs gute Torchance. Doch zwei scharfe Hereingaben in den VfB Strafraum vom Altdorfer Christoph Lieb segelten an Freund und vorbei. Der VfB hatte zwei nennenswerte Szenen. In der Anfangsphase kam Aaron Bice bei einem guten Zuspiel von Ahmed Ahmedov alleine vor dem Hausherrentorwart Christoph Wittmann einen Schritt zu spät. Und ein Distanzschuss von Patrick Eberl aus gut 25 Metern ging dann doch klar über das Altdorfer Tor.

In der Halbzeitpause forderte VfB-Trainer Andreas Lahner seine Elf auf, etwas mehr Risiko zu gehen. Und so hatte die VfB-Elf dann in der zweiten Halbzeit tatsächlich etwas mehr Spielanteile. Auch das Spiel an sich nahm mehr Fahrt auf. Die erste dicke Chance hatte aber Altdorf in der 48. Minute. Stefan Weller legte den Ball quer zu Niels Wagensonner. Dieser zog aus knapp zehn Metern ab, doch das Leder ging links am VfB-Tor vorbei. Fast im Gegenzug war Ahmed Ahmedov nach guten Doppelpass mit Patrick Eberl alleine vor dem Altdorfer Tor. Doch dessen Lupfer ging klar über die Querlatte. In der 60. Minute war Altdorf wieder am Zug. Diesmal legte Niels Wagensonner den Ball auf Stefan Weller ab. Doch auch dieser jagte das Leder rechts am VfB-Tor vorbei. Dann kam die spielentscheidende 67. Spielminute. Lucas Altenstrasser steckte Ahmed Ahmedov das Leder auf der rechten Seite in die Gasse. Dieser legte den Ball zurück zu Klaus Baumann. Dessen punktgenauer Flankenball fand Aaron Bice. Dieser köpfte dann aus Nahdistanz zum umjubelten 1:0 Führungstreffer für den VfB ein. Zehn Minuten später hatte Altdorf eine tolle Chance zum Ausgleich. Aber einen gekonnten Drehschuss von Niels Wagensonner lenkte VfB-Torwart Michael Lingauer mit den Fingerspitzen noch um den Pfosten. In der Schlussphase packte Altdorf die Brechstange aus um den Ausgleich zu erzielen. Doch der VfB konterte geschickt und hätte in der 85. Minute eigentlich alles klar machen müssen. Ein feiner Querpass von Ahmed Ahmedov kam am langen Pfosten zum freistehenden Lorent Dobruna. Doch dieser setzte den Ball links am halbleeren Altdorfer Tor vorbei. In der 92. Minute hatte dann der Altdorfer Anhang den Torjubel schon auf den Lippen. Ein guter Flankenball von der rechten Seite kam zu Niels Wagensonner. Doch dessen Kopfball rettete Tsvetan Antov für seinen bereits geschlagenen Torwart klar vor der Torlinie. Kurz darauf erfolge der Abpfiff und der VfB-Jubel über den Auswärtssieg war riesengroß. "Erstmal Respekt auch an die Mannschaft von Altdorf. Diese agierte bei allem Kampf immer sportlich fair und hätte sich eigentlich einen Punkt verdient gehabt. Heute waren wir aber die glücklichere Elf und konnten so als Sieger den Platz verlassen. Ein Kompliment aber an die Einstellung und Moral unserer Mannschaft, welche als echte Einheit auftrat. Ein Sonderlob geht heute aber einmal an unseren Spieler Klaus Baumann. Dieser ist im Training und Spiel immer ein Vorbild an Einsatz und Zuverlässigkeit und hatte sich seinen Einsatz heute redlich verdient. Mit der Torvorlage zum Siegtreffer hat er sich dann selbst belohnt", resümierte VfB-Trainer Andreas Lahner.

DJK-SV Altdorf: Christoph Wittmann, Maximilian Brey, David Gutowski, Maximilian Seemann, Sebastian Kiremeier, Josef Linzmeier, Tobias Seemann (83. Andreas Krampfl), Niels Wagensonner, Stefan Weller (63. Kilian Zellner), Stefan Kastl, Christoph Lieb.

VfB Straubing: Michael Lingauer, Andreas Judenmann, Tobias Judenmann, Aaron Bice, Ahmed Ahmedov, Patrick Eberl, Lucas Altenstrasser, Lorent Dobruna (86. Andreas Lehner), Andi Moszek, Tsvetan Antov, Klaus Baumann (81. Paul Kwasny).

Tor: 0:1 (67.) Aaron Bice, Schiedsrichter: Simon Schreiner (Pfarrkirchen) - Zuschauer: 200

Zurück

VfB 1962 Straubing e.V.

Unsere eMail-Adresse:

info@vfb-straubing.de

VfB 1962 Straubing e.V.

Stadion Gaststätte:

09421 188 759 5

VfB 1962 Straubing e.V.

Unsere Webadresse:

www.vfb-straubing.de