... lade FuPa Widget ...
VfB Straubing auf FuPa
... lade FuPa Widget ...

VfB Straubing II - SV Sossau 10:0 (Hz.: 6:0)

 
Unter der sicheren Leitung von Schiedsrichter Manfred Schötz (Schwarzach) sahen gut 100 Zuschauer bei hochsommerlichen Temperaturen ein sehr einseitiges A-Klassenspiel. Vom Anpfiff weg ließ der VfB Ball und Gegner laufen und erzielte in regelmäßgien Abständen seine Tore. Hierbei war ein großteil der Treffer gut herausgespielt. Bereits in der zweiten Spielminute fiel der Führungstreffer für die Kröber-Elf. Benjamin Gürster wurde am linken Strafraumeck gefoult. André Demjaniuk zirkelte den Freistoß über die Mauer in das linke Toreck zum 1:0. Kurz darauf wurde fast an gleicher Stelle Andreas Henke zu Fall gebracht. Nun trat Dzemo Duranovic zum Freistoß an und verwandelte ebenso gekonnt zum 2:0. Nach dreizehn Minuten war das Spiel entschieden. Nach schönem Doppelpass mit Andreas Henke verwandelte André Demjaniuk zum 3:0. In der 16. Minute ergab sich nach einem Fehlpass im VfB-Mittelfeld plötzlich eine große Torchance für Sossau. Marco Schult scheiterte aber aus gut zehn Minuten am VfB-Torwart Bodo Schustok. Dieser lenkte den Ball mit einer Glanzparade zur Ecke; diese brachte nichts ein. In der 24. Minute traf dann Arian Ahmetaj nach feinem Zuspiel von Dzemo Duranovic zum 4:0. Kurz vor der Halbzeitpause gab es noch zwei Tore für die Heimelf zum 6:0 Halbzeitstand. Andreas Henke war der Doppeltorschütze. Zuerst traf er nach Vorlage von Andreas Lehner, dann verwertete er ein gutes Zuspiel von Dzemo Duranovic.
Auch nach dem Wechsel das gleiche Bild - Angriff auf Anfriff rollte auf das Sossauer Tor. Dies wurde in der zweiten Halbzeit von Marco Schult - für Tobias Arnold - gehütet. Doch auch der neue Sossauer Keeper musste bereits nach 120 Sekunden hinter sich greifen. Arian Ahmetaj wird im Sossauer Strafraum gefoult. Stefano Paraninfo verwandelte unhaltbar zum 7:0. Kurz darauf kam unser langzeitverletzter Dusan Ostojic nach seinem Mittelfußbruch für den angeschlagenen Johannes Lahner in die Partie. In der 64. Minute spielte Dzemo Duranovic gut Arian Ahmetaj frei und dieser traf zum 8:0. Den nächsten VfB-Treffer erzielte dann Benjamin Gürster nach feiner Vorarbeit von Andreas Henke. Zweistellig wurde es dann mit dem Tor von André Demjaniuk, diesmal auf Vorlage von Benjamin Gürster. Den Schlusspunkt in dieser Partie hätte dann in der 87. Minute Anton Sennebogen setzen können. Dusan Ostojic wurde im Sossauer Strafraum gefoult - Elfmeter. Doch Marco Schult parierte den nicht schlecht geschossenen Strafstoß von Anton Sennebogen gut. So blieb es bei dem - auch in dieser Höhe - verdienten Heimsieg. Sossau agierte immer sportlich fair; der Ehrentreffer blieb Ihnen aber aufgrund der guten Abwehrleistung des VfB um Anton Sennebogen und VfB-Torwart Bodo Schustok verwehrt.
 
Torfolge: 1:0 (2.) André Demjaniuk, 2:0 (9.) Dzemal Duranovic, 3:0 (13.) André Demjaniuk, 4:0 (24.) Arian Ahmetaj, 5:0 (39.) Andreas Henke, 6:0 (42.) Andreas Henke, 7:0 (46.) Stefano Paraninfo, 8:0 (64.) Arian Ahmetaj, 9:0 (79.) Benjamin Gürster, 10:0 (84.) André Demjaniuk
 
85. min.: gelb-rote Karte für Manuel Schult (Reklamieren)
 
Zuschauer: 110 - Schiedsrichter: Manfred Schötz (SV Scharzach)

Zurück

VfB 1962 Straubing e.V.

Unsere eMail-Adresse:

info@vfb-straubing.de

VfB 1962 Straubing e.V.

Stadion Gaststätte:

09421 188 759 5

VfB 1962 Straubing e.V.

Unsere Webadresse:

www.vfb-straubing.de