... lade FuPa Widget ...
VfB Straubing auf FuPa
... lade FuPa Widget ...

VfB Straubing II - SpVgg Pondorf

Vor gut 100 Zuschauer und der eigentlich souveränen Leitung von Schiedsrichter Franz Kammerl war die Kröber-Elf vom Anpfiff weg die spielbestimmende Mannschaft. Angriff auf Angriff rollte auf das Pondorfer Tor und in regelmäßigen Abständen erzielte der VfB seine teils wunderbar herausgespielten Tore. Pondorf hatte im gesamten Spiel zwei Chancen, hier reagierte jedoch der Hausherrentorwart Bodo Schustok prächtig. Pondorf konnte sich sogar nach bei Schiedsrichter Kammerl bedanken, denn díeser gab nicht weniger als drei, vier klare Elfmeter für den VfB nicht. Bereits in der 3. Minute ein klares Foulspiel an Andreas Henke im Pondorfer Strafraum, aber wie erwähnt erfolgte kein Elfmeterpfiff. Keine 120 Sekunden später ein feiner Doppelpass zwischen Viktor Martschuk und Andreas Henke, doch dieser zögert dann vor dem Pondorfer Tor zu lange mit dem Torschuss. In der achten Minute dann ein Freistoß von Benny Gürster - in die Mauer, doch den Abpraller nimmer er volley und das Leder streicht nur knapp über die Querlatte. Fünf Minuten später Freitstoß für den VfB, ein Pondorfer Verteidiger blockt in der Mauer mit der Hand auf Kopfhöhe das Leder - jedoch auch hier kein Elfmeterpfiff. In der 24. Minute war es dann aber soweit: Benny Gürster erzielte nach feinem Zuspiel von Andreas Henke in der 24. min das 1:0. Kurz darauf ein tolles Solo von Nils Sünderhauf über die rechte Außenbahn, dieser dringt in den Strafraum ein und wird dort klar gefoult - Richtig: kein Elfmeter! In der 31. Minute erhöhte aber Viktor Martschuk, nach Pass von André Demjaniuk, auf 2:0. Kurz vor der Pause noch zwei gute Chancen für Benny Gürster und Viktor Martschuk, beide verzogen jedoch knapp.
Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild - die VfB-Elf ließ Ball und Gegner laufen und in der 53. min. traf Andreas Henke nach Vorlage von Viktor Martschuk zum 3:0. In der 73. Minute erhöhte Andreas Lehner nach Zuspiel von Andreas Henke auf 4:0 und kurz darauf wird erneut Andreas Henke im Pondorfer Strafraum klar gefoult, doch erneut blieb der fällige Strafstoß-Pfiff aus. Den Schlusspunkt zum verdienten 5:0 Heimsieg setzte dann Viktor Martschuk auf Vorlage von Benny Gürster. Kurz vor Spielende hätte dann Florian Glatki alleine vor dem Gästetor noch treffen können, aber der Gästekeeper parierte gut.
Nächste Woche geht es dann am Samstag um 16 Uhr zu Hause gegen den TSV Oberschneiding, welcher momentan einen Platz vor unserer Elf auf dem fünften Tabellenplatz rangiert!

Zurück

VfB 1962 Straubing e.V.

Unsere eMail-Adresse:

info@vfb-straubing.de

VfB 1962 Straubing e.V.

Stadion Gaststätte:

09421 188 759 5

VfB 1962 Straubing e.V.

Unsere Webadresse:

www.vfb-straubing.de