... lade FuPa Widget ...
VfB Straubing auf FuPa
... lade FuPa Widget ...

VfB Straubing II - FC Straubing 3:1

(ak) Die Zuschauer sahen eine unterhaltsame A-Klassenpartie. Der VfB Straubing war dabei zwar über
die gesamte Spielzeit die spielbestimmende Elf, der FC konterte aber immer wieder geschickt. Der VfB nutzte aber seine Chancen besser. Der FC vergab diese oder scheiterte am sehr guten VfB-Torwart Benjamin Gürster.

Vom Anpfiff weg zeigte die VfB-Elf im Gegensatz zum vergangenen Spiel in Kirchroth die richtige Einstellung.
Man zeigte Einsatz und versuchte mit spielerischen Mitteln zu Torchancen zu kommen. Und der erste vielversprechende Angriff in der 14. Spielminute führte dann auch gleich zur Hausherrenführung. Nach einem feinen Solo von Valentin Popescu spielte dieser den Ball zu Florian Gruber und dieser traf mit seinem Schuss aus der Drehung unhaltbar zum 1:0. Keine vier Minuten später hatte der VfB-Anhang erneut den Torjubel auf den Lippen. Nach einem Foulspiel an Andreas Henke gab es einen Freistoß aus zentraler Position gut 22 Meter vor dem FC-Tor. Der Freistoß-Schlenzer von Dzemal Duranovic klatschte aber an die Latte. In der 24. Minute legte Valentin Popescu den Ball Mariyan Angelov in die Gasse. Dessen Flachschuss prallte aber vom Pfosten zurück ins Feld - genau vor die Beine von Florian Gruber. Gerade als dieser den Ball über die Torlinie schießen wollte, wurde er klar gefoult. Der fällige Elfmeterpfiff blieb aber aus und André Demjaniuk erhielt die gelbe Karte wegen Reklamieren. Fast im Gegenzug fand ein weiter Abschlag vom FC-Tor auf der rechten Seite Christian Furchner; dieser legte den Ball quer zu Heiko Primbs, welcher zum vermeintlichen 1:1 traf. Jedoch gab Schiedsrichter Manfred Schötz den Treffer wegen einer klaren Abseitsstellung von Christian Furchner zu recht nicht. Hier erhielt nun Heiko Primbs die gelbe Karte wegen Reklamieren. In der 31. Minute erneut ein guter FC-Konter. Diesmal spielte Mario Schikore den Ball gut zu Heiko Primbs. Doch diesmal parierte VfB-Torwart Benjamin Gürster den Schuss sehr gut zur Ecke. Aus dieser FC-Ecke entwickelte sich ein VfB-Konter mit Folgen - nämlich dem 2:0. Florian Gruber legte letztlich den Ball quer zu André Demjaniuk und dieser
traf aus Nahdistanz. In den letzten drei Spielminuten gab es dann noch reichlich Aufregung. Erst verhinderte FC-Torwart Armin Kälbli mit einem tollen Reflex gegen Arian Ahmetaj das mögliche 0:3. Im Gegenzug stoppten Andreas Lehner und Marcel Nißl gemeinsam den davoneilenden Heiko Primbs. Praktisch mit dem Halbzeitpfiff nochmals ein langer Flugball auf Heiko Primbs. Dieser überlief Dzemal Duranovic als letzten Mann und wurde von diesem gehalten. Regelkonform gab des durch
Schiedsrichter Manfred Schötz einen Freistoß für den VfB und die rote Karte für Dzemal Duranovic. Heiko Primbs beschwerte sich aber trotzdem vehement beim Unparteiischen und erhielt so die gelb-rote Karte wegen fortgesetzten Reklamierens. Der Freistoß brachte nichts ein und so ging es mit zehn gegen zehn Spieler in die Halbzeit.
Nach dem Wechsel hatten die Gäste einen perfekten Auftakt und verkürzten durch ein Eigentor von Marcel Falter auf 1:2. Dieser musste aber kurz vor der Torlinie in den Ball grätschen, denn hinter ihm stand ein FC-Stürmer einschussbereit parat. Doch der VfB hatte weiterhin das Spiel im Griff und erhöhte in der 62. Minute auf 3:1. Ein gutes Zuspiel von Andreas Henke verwertete Valentin Popescu eiskalt. Keine zehn Minuten später dribbelte sich Angelov Mariyan gut in den FC-Strafraum und
wurde dort klar gefoult. Doch erneut blieb der fällige Elfmeterpfiff aus. André Demjaniuk reklamierte zu vehement und musste mit gelb-roter Karte vom Platz. In Überzahl hatte dann der FC zwar etwas mehr Spielanteile aber eigentlich nur noch zwei gute Schusschancen durch Christian Furchner. VfB-Torwart Benjamin Gürster reagierte jedoch zweimal glänzend. Kurz vor Schluss gab es dann nochmals eine gute Möglichkeit für Chidibere Ukwa nach gutem Zuspiel von Valentin Popescu, doch dieser zögerte mit seinem Torschuss zu lange. So blieb es bis zum Schlusspfiff beim 3:1 und der VfB ging als verdienter Sieger des Stadtderbys vom Platz.

VfB Straubing II: Benjamin Gürster, Marcel Falter, Marcel Nißl (61. Stefano Paraninfo), Mariyan Angelov, André Demjaniuk, Andreas Lehner, Dzemal Duranovic, Arian Ahmetaj (67. Chidibere Ukwa), Andreas Henke, Florian Gruber, Valentin Popescu.
FC Straubing: Armin Kälbli, Johannes Falzboden, Sergej Walth, Alexander Fritsch, Eugen Schmidt, Andreas Breu, Mario Schikore, Christian Furchner, Andreas Arendt (29. Franz Strigl), Huba Lakatos, Heiko Primbs.

Tore: 1:0 (14.) Florian Gruber; 2:0 (33.) André Demjaniuk; 2:1 (48.) Eigentor Marcel Falter; 3:1 (62.) Valentin Popescu
44. min. - rote Karte: Dzemal Duranovic (VfB SR - Halten als letzter Mann);
44. min - gelb-rote Karte Heiko Primbs (FC SR - Reklamieren);
71. min. - gelb-rote Karte André Demjaniuk (VfB SR - Reklamieren)

Schiedsrichter: Manfred Schötz (Schwarzach) - Zuschauer: 60

Zurück

VfB 1962 Straubing e.V.

Unsere eMail-Adresse:

info@vfb-straubing.de

VfB 1962 Straubing e.V.

Stadion Gaststätte:

09421 188 759 5

VfB 1962 Straubing e.V.

Unsere Webadresse:

www.vfb-straubing.de