... lade FuPa Widget ...
VfB Straubing auf FuPa
... lade FuPa Widget ...

VfB Straubing II - DJK Leiblfing II 5 : 2 (3:0)

Nach dem verdienten 4:2 Auswärtssieg der VfB-Reserve empfing man nun zu Hause die Gäste aus Leiblfing. Die Leiblfinger Reserve belegt vor diesem Spieltag den fünften Tabellenplatz bei 28 erspielten Punkten 33:35 Toren. In schlechter Erinnerung ist der VfB-Reserve mit Sicherheit noch die 1:3 Hinspielniederlage, als man personell arg gebeutelt war und noch dazu einen Schiedsrichter mit einigen zweifelhaften Entscheidungen hatte...! Vor diesem Spiel rangierten die Gäste somit nur einen Punkt hinter unserem Team auf dem dritten Tabellenplatz. Somit war auf Hausherrenseite zumindest ein Punktgewinn eingeplant, nach Möglichkeit aber doch ein voller Erfolg um dem Saisonziel Platz 3 in der Endtabelle wieder einen Schritt näher zu kommen. Das Personalkarussell drehte sich aber gewaltig: aufgrund der derzeitigen Torwartmisere stellte sich heute nach längerer Pause dankenswerter Weise Sergej Mischkin in den Kasten, weiterhin standen Michael Reckert, Tobias Arnold, Sven Haindl, Florian Gasch und Bastian Brett nicht zur Verfügung; dafür gab Boris Rosenberg nach längerer Verletzungspause sein Comeback.

Unter der sehr guten Leitung von Schiedsrichter Hans Breu (FC Aiterhofen) übernahm die VfB-Elf aber dann sogleich das Kommando und bereits in der 3. Spielminute die erste Chance für die VfB-Reserve: Andreas Henke wird nach einem schönen Zuspiel von Simon Schwetz kurz vor dem Gästestrafraum gefoult, doch den anschließenden guten Freistoß von Simon Schwetz kann ein Gästeverteidiger gerade noch mit den Zehenspitzen zur Ecke abfälschen; diese brachte aber nichts ein. In der 8. Minute dann aber doch die 1:0 VfB-Führung: Manuel Kulzer erkämpft sich auf der linken Außenbahn das Leder, dribbelt nach innen, zieht aus gut 18 Meter einfach mal ab und das Leder schlägt unhaltbar für den Gästekeeper neben dem linken Pfosten ein. Keine 120 Sekunden später wieder ein gutes Solo von Manuel Kulzer bis zur Grundlinie, dieser spielt den Ball dann flach und scharf nach innen, aber drei VfB`ler verpassen das Leder um haaresbreite! In der 17. Minute fasst sich Florian Glatki ein Herz, zieht aus knapp 20 Meter in zentraler Position einfach mal ab, doch der Ball springt an den rechten Pfosten – von dort springt das Leder dem freistehenden Andreas Henke vor die Füße, doch dieser war anscheinend zu überrascht, so dass er auch den Nachschuss nicht im Gästetor unterbrachte! Keine 120 Sekunden später ein guter Vorstoß von Benedikt Krinner, dieser spielt mit viel Übersicht zum ca. 5 Meter vor dem Gästetor freistehenden Roman Bauer, doch mit einer Glanzparade kann der Gästetorwart retten. In der 25. Minute spielt Roman Bauer den Ball zu Andreas Henke, dieser umkurvt im Gästestrafraum zwei Gegenspieler, den Gästetorwart und wird dann von einem gelb-vorbelasteten Leiblfinger regelrecht gefällt – Elfmeter aber keine gelb-rote, bzw. rote Karte – aber Simon Schwetz verwandelte den fälligen Strafst0ß sicher zum 2:0. Keine drei Minuten später spielt diesmal Andreas Henke das Leder zu Roman Bauer, dieser läuft halbrechts im Gästestrafraum alleine auf den Torwart zu und wird diesmal vom Gästelibero umgeräumt – wieder Strafstoß, aber wieder keine Feldverweis – doch wiederum Simon Schwetz traf sicher zum 3:0.

Nach dem Seitenwechsel kamen Jürgen Schröter und Boris Rosenberg für Manuel König , bzw. Benedikt Krinner in die Partie. Keine vier Minuten waren gespielt, als Jürgen Schröter auf der rechten Seite überlaufen wird Bregler aus spitzem Winkel den 1:3 Anschlusstreffer für Leiblfing erzielt. Doch fünf Minuten später die passende Antwort der VfB-Reserve: Simon Schwetz passt den Ball vor dem Leiblfinger Tor scharf nach innen und ein Gästeverteidiger fälscht das Leder zum 4:1 ins eigene Tor ab! In der 68. Minute kann Manuel Kulzer auf der linken Seite nur durch ein Foulspiel gestoppt werden und den folgenden Freistoß von Simon Schwetz kann der Gästetorwart gerade noch mit den Fingerspitzen um den Pfosten lenken. Zwei Minuten später aber dann doch das 5:1: einen guten Flankenball von Boris Rosenberg kann Johannes Lahner problemlos aus Nahdistanz im Gästetor versenken. In der 77. Minute kam noch Jozsef Gabnai für Manuel Biendl, Benedikt Krinner für Michael Sturm und in der 84. Minute Andreas Kröber für Johannes Lahner in die Partie. Den Schlusspunkt in dieser Partie setzten jedoch die Gäste aus Leiblfing: Roman Bauer, welche ansonsten wieder eine sehr überzeugende Partie ablieferte, verliert in der Vorwärtsbewegung in der eigenen Hälfte das Leder an den Leiblfinger Stuhlfellner und dieser trifft im Anschluss zum 2:5 Endstand. Letztlich ein auch in dieser Höhe verdienter Heimsieg der VfB-Reserve, wenn auch nicht alles perfekt lief.

Zurück

VfB 1962 Straubing e.V.

Unsere eMail-Adresse:

info@vfb-straubing.de

VfB 1962 Straubing e.V.

Stadion Gaststätte:

09421 188 759 5

VfB 1962 Straubing e.V.

Unsere Webadresse:

www.vfb-straubing.de