... lade FuPa Widget ...
VfB Straubing auf FuPa
... lade FuPa Widget ...

VfB Straubing II - ASV Steinach II - 0 : 2

Fußball verkehrt sahen die Zuschauer Am Peterswöhrd. Die Heimelf war über die gesamte klar spielsbestimmend - das Torschussverhältnis lautete 20:3 für den VfB. Steinach ging aber als Sieger vom Platz. Bereits in den ersten fünfzehn Minuten der ersten Halbzeit hatte der VfB drei gute Chancen. Aber nach teilweise wirklich schönen Kombinationen vergaben zweimal Benny Gürster und einmal Andreas Lehner. In der 16. Minute spielte der ansonsten agile Arnel Hasanovic einen schlimmen Fehlpass. Der Steinacher Daniel Högerl lief alleine auf VfB-Keeper Torwart Bodo Schustok zu. Dieser parierte aber glänzend. Dann gab es wieder zwei Großchancen für den VfB. Benny Gürster nahm das Leder erst prima an, doch sein Drehschuss aus Nahdistanz ging erneut über die Querlatte. Keine drei Minuten später zog Arnel Hasanovic von der Strafraumgrenze ab, doch auch dieser Ball ging knapp am linken Pfosten vorbei. So kam was kommen musste. In der 21. Minute ein fragwürdiger Freistoß für Steinach. Tobias Urban bringt das Leder in die Strafraummitte und dort köpfte Daniel Högerl unbedrängt zum 0:1 für seine Farben ein. Kurz vor dem Halbzeitpfiff kam ein guter Flankenball von Arnel Hasanovic zu Benny Gürster. Doch dessen guten Kopfball entschärfte der Gästetorwart Stephan Mandl mit einer Glanzparade.
Innerhalb von 120 Sekunden nach dem Wechsel dann nach Hausherrenansicht zwei klare Elfmeter, welche aber nicht gegeben wurden. Einen guten Flankenball von Benny Gürster lenkte ein Steinacher Verteidiger mit dem Unterarm in das Toraus - Ecke. Diese kam zu Arnel Hasanovic. Der legte sich das Leder an seinem Gegenspieler im Steinacher Strafraum vorbei, dieser grätscht ihm von Hinten in die Beine - der Ball ging so in das Toraus - Abstoß. In der 58. Minute ein unnötiger Ballverlust der VfB-Defensive. Daniel Högerl lief der gesamten VfB-Abwehr davon und überlupfte dann auch noch VfB-Torwart Bodo Schustok zum 0:2 für Steinach. Die VfB-Elf war sichtlich geschockt. Man hatte zwar immer noch gefühlte 90 Prozent Ballbesitz, aber richtige Torchancen ergaben sich lange nicht. Erst in der 80. Minute ein guter Schuss von André Demjaniuk von der Strafraumgrenze. Am Steinacher Fünferhalber wurde das Leder von einem Steinacher Verteidiger erneut mit dem Unterarm geblockt - es gab keinen Elfmeter. In der 87. Minute gab es dann die letzte VfB-Chance. Nach einer tollen Kombination über André Demjaniuk und Andreas Lehner kam der Ball zu Dzemo Duranovic. Doch freistehend vor dem Steinacher Tor jagte dieser den Ball über die Querlatte. So blieb es bis zum Schlusspfiff beim 0:2. Schiedsrichter Tobias Dittrich hatte mit Sicherheit nicht seinen besten Tag - die Niederlage muss sich aber die Kröber-Elf aufgrund der katastrophalen Chancenverwertung selbst zuschreiben.

Zurück

VfB 1962 Straubing e.V.

Unsere eMail-Adresse:

info@vfb-straubing.de

VfB 1962 Straubing e.V.

Stadion Gaststätte:

09421 188 759 5

VfB 1962 Straubing e.V.

Unsere Webadresse:

www.vfb-straubing.de