... lade FuPa Widget ...
VfB Straubing auf FuPa
... lade FuPa Widget ...

SV Sossau - VfB Straubing II 2 : 0 (Hz.: 1:0)

Zum Auftakt der Frühjahrsrunde führte der Weg der VfB-A-Klassenelf zum SV Sossau. Das Hinspiel endete mit einem knappen 2:1 Erfolg der VfB-Elf – Torschützen damals Manuel Kulzer und Andreas Henke. Trainer Andy Kröber warnte aber vor Spielbeginn seine Elf, die Partie nach dem aktuellen Tabellenstand (10. Platz Sossau – 11 Punkte / 3. Platz VfB – 25 Punkte) zu beurteilen, denn während der SV Sossau eine sehr gute Vorbereitung spielte, waren auf VfB-Seite sowohl im konditionellen, aber auch im spielerischen Bereich viele Defizite; so gab es auch keinen einzigen Sieg in der Vorbereitung. Positiv ist jedoch auf VfB-Seite, die stetig wachsende Trainingsbeteiligung und dass die Mannschaft offensichtlich gewillt ist, Ihre Defizite aufzuarbeiten.

Und die VfB-Elf kam eigentlich gut in die Partie und hatte in der Anfangsphase sogar mehr Spielanteile. Nach 6 Minuten kommt ein guter Freistoß von André Demjaniuk zu Manuel Kulzer, doch dessen Kopfball kann Hausherrentorwart Marco Schult parieren. In der 13. Minute dann der erste Angriff von Sossau, Johannes Lahner agiert im eigenen Strafraum viel zu ungestüm gegen Max Wasl – Folge: völlig berechtigter Elfmeterpfiff durch Schiedsrichter Peter Lehmann (Haibach). Sebastian Jung ließ sich dieses Geschenk nicht entgehen und brachte seinen SV Sossau mit 1:0 in Führung. Die VfB-Elf brauchte gut 15 Minuten um wieder halbwegs ins Spiel zu finden, kam aber nur durch Standardsituationen gefährlich vor das Sossauer Tor. Gute Freistoßflanken von André Demjaniuk in der 27. und 30. Minuten konnten aber sowohl Florian Gasch, als auch Manuel Kulzer per Kopf nicht verwerten.

Da man mit spielerischen Mitteln Sossau nicht in Verlegenheit bringen konnte, gab Trainer Andy Kröber in der Halbzeitpause eine neue taktische Marschroute aus, stellte auf zwei Stürmer um und wollte mit hohen- und Diagonalbällen dass Sossauer Mittelfeld schnell überbrücken lassen; doch seine Elf ignorierte die taktischen Vorgaben völlig und ergab sich eigentlich kampflos in die drohende Niederlage. Einzig VfB-Torwart Bodo Schustok hielt mit zwei tollen Paraden gegen Sebastian Jung seine Elf im Spiel. Dann kam aber die 72. Minute: Dennis Toda vertändelt erst auf der rechten Außenbahn das Leder und foult anschließend seinen Gegenspieler. Den anschließenden Freistoß bringt Max Wasl in den VfB-Strafraum und Sebastian Jung kann ungehindert zum 2:0 einköpfen. Dies war zugleich die Entscheidung, denn die VfB-Elf ließ jeglichen Kampfgeist und Siegeswillen vermissen und hatte in der gesamten zweiten Halbzeit nicht einen einzigen Torschuss zu verzeichnen. Letztlich ein hochverdienter Heimsieg für den SV Sossau!

Zurück

VfB 1962 Straubing e.V.

Unsere eMail-Adresse:

info@vfb-straubing.de

VfB 1962 Straubing e.V.

Stadion Gaststätte:

09421 188 759 5

VfB 1962 Straubing e.V.

Unsere Webadresse:

www.vfb-straubing.de