... lade FuPa Widget ...
VfB Straubing auf FuPa
... lade FuPa Widget ...

SpVgg Pondorf - VfB Straubing 2:4 (Hz.: 0:3)

Andreas Henke traf mit einem tollen Volleyschuss zum zwischenzeitlichen 3:0 // Foto: Dieter Siering

Vor knapp 80 Zuschauern und der soliden Leitung von Schiedsrichter Walter Pilz (Bach) zeigte die VfB-Elf ein sehr gutes Auswärtsspiel. Vor allem in der ersten Halbzeit war man den bislang in dieser Saison zu Hause noch ungeschlagenen Pondorfern überlegen. Pondorf probierte in der zweite Halbzeit nochmal alles, scheiterte jedoch meist an der sicheren VfB-Defensive und am heutigen VfB-Torwart Benny Gürster. VfB-Torwart Benny Gürster, welcher heute den verletzten etatmäßigen Keeper Bodo Schustok und den verhinderten Ersatzkeeper Sergej Mischkin vertrat, machte vorweg gesagt eine klasse Partie. Spielerisch immer dabei zeigte er sogar einige gute Paraden und ermöglichte seiner Mannschaft so den Sieg. Die VfB-Elf war vom Anpfiff weg äußerst konzentriert und zweikampfstark. Pondorf hatte zwar in den ersten Minuten mehr Spielanteile. Jedoch sah man hier schon, dass die VfB-Elf den Kampf heute annahm. Johannes Lahner agierte links in der Viererkette vor allem in der ersten Halbzeit bärenstark. Enis Topalovic und Roland Györi machten im Zentrum dicht und Dzemo Duranovic rechts hinten verlor wohl im gesamten Spiel nicht einen einzigen Zweikampf. Die ersten Torschüsse des Spiels hatte dann die VfB-Elf. Aber ein Schuss von Stefano Paraninfo in der 13. Minute ging am linken Pfosten vorbei und ein Freistoß aus 35 Metern von Dzemo Duranovic parierte der Hausherrentorwart Mario Zistler sicher. In der 20. Minute gab es dann aber der 1:0 Führungstreffer für den VfB. Florian Gruber behauptete gut den Ball und legte das Leder im richtigen Moment Arian Ahmetaj in die Gasse. Alleine vor dem Pondorfer Tor schob er das Leder überlegt flach ins Hausherrentor. In der 27. Minute ein guter Pondorfer Konter. Doch Benny Gürster fing mit Übersicht den flachen Querpass vor dem einschussbereiten Christian Balk ab. In der 37. Minute gab es einen Freistoß für Pondorf. Doch VfB-Keeper Benny Gürster parierte sicher. Fünf Minuten später zieht Arian Ahmetaj an seinem Gegenspieler vorbei in Richtung Hausherrentorwart. Dieser zieht die Notbremse - Foulelfmeter! Der Pondorfer Keeper Mario Zistler hatte dabei noch Glück, als letzter Mann nur eine Verwarnung und nicht die rote Karte bekommen zu haben. Benny Gürster verwandelte den Strafstoß sicher zum 2:0 für seine Farben. Pondorf war jetzt völlig konfus und dies nutzte die VfB-Elf eiskalt aus. 60 Sekunden nach dem 2:0 stand es auch schon 3:0. Johannes Lahner spielte den Ball gut zu Andreas Henke. Und der sehr spielfreudige Andreas Henke traf volley und unhaltbar in das Pondorfer Tor.
Nach dem Wechsel kam Pondorf schwungvoll aus der Kabine. Das Tor machte aber erneut in der 51. Minute der VfB. Ein feines Zuspiel von Andreas Henke kam auf der rechten Seite zu Stefano Paraninfo. Und dieser traf mit einem tollen Aussenristschuss flach links neben den Pfosten - 4:0. Pondorf gab sich aber nicht auf und konnte in der 59. Minute durch Christian Balk auf 1:4 verkürzen. Keine 120 Sekunden später tauchte erneut Christian Balk alleine vor Benny Gürster auf. Doch diesmal schoss er links am Tor vorbei. In der 70. Minute ein feiner Flankenball von Johannes Lahner zum eminent fleißigen Florian Gruber. Doch dessen Kopfball aus Nahdistanz ging genau in die Arme des Hausherrentorwarts. Keine zwei Minuten später unterlief dem ansonsten fleißigen André Demjaniuk ein kapitaler Fehlpass in der Defensive. Dieses Geschenk nutzte erneut Christian Balk zum 2:4. Keine fünf Minuten später schien sogar der 3:4 Anschlusstreffer fällig. Doch nach einer Pondorfer Ecke klärte VfB-Keeper Benny Gürster einen Kopfball von Markus Guerster aus zwei Metern mit einer Glanzparade sicher. Dies war der endgültige K.O. für Pondorf - bis zum Schlusspfiff ließ die VfB-Defensive nichts mehr zu. So ging der VfB als verdienter 4:2 Sieger vom Platz und fügte Pondorf die erste Heimniederlage der laufenden Saison zu.

Torfolge:
0:1 (20.) Arian Ahmetaj
0:2 (43. Foulelfmeter) Benjamin Gürster
0:3 (44.) Andreas Henke
0:4 (51.) Stefano Paraninfo
1:4 (58.) Christian Balk
2:4 (71.) Christian Balk

Schiedsrichter: Walter Pilz (Bach a.d. Donau) - Zuschauer: 80

Zurück

VfB 1962 Straubing e.V.

Unsere eMail-Adresse:

info@vfb-straubing.de

VfB 1962 Straubing e.V.

Stadion Gaststätte:

09421 188 759 5

VfB 1962 Straubing e.V.

Unsere Webadresse:

www.vfb-straubing.de