... lade FuPa Widget ...
VfB Straubing auf FuPa
... lade FuPa Widget ...

TuS Pfarrkirchen - VfB Straubing 3:0 (Hz.: 0:0)

Auch Mariyan Angelov (Vordergrund) konnte seine klaren Chancen nicht verwerten Foto von: Mark Glatki (VfB Straubing)

(ak) Der VfB Straubing lieferte in der ersten Halbzeit ein eigentlich perfektes Auswärtsspiel ab.
Doch nicht weniger als fünf sogenannte "Tausendprozentige" Torchancen wurden vergeben.
Pfarrkirchen dagegen schlug in der zweiten Halbzeit eiskalt zu und sicherte sich so den doch etwas
glücklichen Heimsieg.
 
Der VfB Straubing startete mit viel Schwung in die Partie und hätte beinahe einen Spielauftakt nach Maß gehabt.
Bereits in der zweiten Minute gab es die große Führungschance. Jehal Noman zog auf der rechten Seite durch bis zur Grundlinie.
Sein präziser Rückpass fand gut zehn Meter vor dem Tor den völlig freistehenden Dusan Ostojic. Doch dieser schoss rechts am
Pfosten des Pfarrkirchener Tores vorbei. In der 18. Spielminute spielte Patrick Eberl den Ball Aaron Bice perfekt in die Gasse.
Dieser lief alleine auf das Hausherrentor zu - doch der Pfarrkirchener Torwart Sebastian Effmert blieb in diesem Duell klarerer Sieger.
Keine zwei Minuten später spielte Daniel Stavlic das Leder quer zu Jehal Noman. Dieser zog etwas 14 Meter alleine vor dem Tor ab. Doch auch dessen Schuss hatte Sebastian Effmert sicher. In der 31. Minute kam der Ball nach einer feinen Kombination über Daniel Stavlic und Aaron Bice zu Mariyan Angelov. Dieser umspielte alleine vor dem Tor noch den Hausherrentorwart - und schoss dann den Ball am leeren Tor vorbei. Fünf Minuten später gab es den ersten vielversprechenden Angriff von Angriff. Nach einer präzisen Flanke von der rechten Seite köpfte Thomas Eder an den linken Außenpfosten des VfB-Tores. Danach war aber sofort wieder der VfB am Drücker. Ein guter Freistoß aus dem Mittelfeld von Patrick Eberl kam zu Aaron Bice. Dieser behauptete sich gegen zwei Verteidiger und setzte einen guten Schuss aus der Drehung an. Doch der Ball sprang vom linken Lattenkreuz des Pfarrkirchener Tores zurück in das Feld. Kurz vor der Halbzeit dann nochmals ein gutes Solo von Daniel Stavlic im Pfarrkirchener Strafraum. Dieser legte mit Übersicht zurück auf den völlig freistehenden Mariyan Angelov. Doch dieser traf alleine vor dem Tor den Ball nicht richtig, so dass letztlich noch ein Pfarrkirchener Verteidiger das Leder blocken konnte.
Nach der Halbzeit kam Pfarrkirchen in der Defensive geordneter auf das Feld zurück und steigerte sich auch spielerisch. Die Partie war nun relativ ausgeglichen. Richtige Torchancen waren aber beidseitig keine mehr vorhanden. Bis zur 61. Spielminute. Ein präziser Flankenball aus dem Mittelfeld kam im VfB-Strafraum zu Thomas Eder. Dessen punktgenauen Kopfball konnte VfB-Torwart Stephan Pratsch noch mit einer Glanzparade entschärfen. Benjamin Gerstl reagierte jedoch schneller als die VfB-Hintermannschaft und verwertete den Abpraller zur 1:0 Führung für Pfarrkirchen. Die VfB-Elf war sichtlich angeschlagen. Und Pfarrkirchen setzte nach. Fünfzehn Minuten nach dem Führungstreffer brachte Marcel Taboga erneut eine guten Flankenball in den VfB-Strafraum. Diesmal war Matthias Tautz zur Stelle und köpfte unhaltbar zum 2:0 ein. Damit war die Partie entschieden. Der VfB fand keinen Weg mehr ins Spiel zurück und musste in der 88. Minute nach einem berechtigten Foulelfmeter durch Maximilian Sammermeier das 0:3 hinnehmen. So musste man auf VfB-Seite ohne Punkte im Gepäck die Heimreise antreten. "Wir haben in der ersten Halbzeit ein sehr gutes Auswärtsspiel abgeliefert. Dabei haben wir auch einige sehr gute Chancen erspielt, welche wir einfach nutzen müssen. Pfarrkirchen hat uns eine perfekte Chancenverwertung leider eindrucksvoll demonstriert. Dies war heute eine sehr bittere Niederlage für uns," so Co-Trainer Manfred Baumgruber.
 
TuS 1860 Pfarrkirchen: Sebastian Effmert, Besard Muja, Simon Kirschenheuter, Lukas Lechner, Marcel Taboga, Marco Strasser (89. Christoph Bachhuber), Maximilian Sammereier, Stefan Loher, Matthias Tautz, Benjamin Gerstl, Thomas Eder
VfB Straubing: Stephan Pratsch, Daniel Ertl, Tsvetan Antov, Sebastian Fürstenau (65. Sebastian Fürstenau), Vitalij Abb, Patrick Eberl, Jehal Noman, Dusan Ostojic (70. Jaroslav Linhart), Aaron Bice, Mariyan Angelov, Daniel Stavlic (76. Michal Pospisil).
 
Tore:
1:0 (61.) Benjamin Gerstl
2:0 (78.) Matthias Tautz
3:0 (88.) Maximilian Sammereier

Schiedsrichter: Matthias Braun (SpVgg Niederalteich)

Zuschauer: 100

Zurück

VfB 1962 Straubing e.V.

Unsere eMail-Adresse:

info@vfb-straubing.de

VfB 1962 Straubing e.V.

Stadion Gaststätte:

09421 188 759 5

VfB 1962 Straubing e.V.

Unsere Webadresse:

www.vfb-straubing.de