... lade FuPa Widget ...
VfB Straubing auf FuPa
... lade FuPa Widget ...

VfB Straubing - SpVgg Plattling 2:0

Patrick Eberl (VfB Straubing) erzielte das 2:0 für seine Mannschaft // Foto: Mark Glatki (VfB Straubing)

(ak) Der VfB Straubing gewann das Derby gegen die SpVgg Plattling verdient mit 2:0. Die erste Halbzeit war in diesem Spiel noch ausgeglichen, in der zweiten Halbzeit wurde der VfB dann spielbestimmend. Die VfB-Tore zum verdienten Heimsieg erzielten Jehal Noman und Patrick Eberl.
 
Unter der sicheren Leitung von Schiedsrichter Golo Schricker sahen die Zuschauer ein gutes Bezirksligaspiel. Beide Mannschaften begannen schwungvoll. Keine zwei Minuten waren gespielt, als Michal Pospisil das Leder gut zu Aaron Bice verlängerte. Doch dessen Volleyschuss aus gut 25 Metern ging doch klar über das Plattlinger Tor. In der siebten Spielminute spielte VfB-Torwart Stephan Pratsch einen kapitalen Fehlpass im Spielaufbau. Dieser spielte den Ball Tobias Dezelak genau in die Beine. Doch dessen Torschuss parierte der VfB-Keeper dann mit einer guten Fußabwehr. Auch im restlichen Spiel agierte Stephan Pratsch fehlerfrei und war seiner Mannschaft ein sicherer Rückhalt. In der elften Minute gab es den vermeintlichen Führungstreffer für Plattling. Doch Tobias Dezelak stand bei seinem Torschuss im Abseits. Keine zwei Minuten später wurde Dusan Ostojic im Mittelfeld gefoult. Den fälligen Freistoß schoss Patrick Eberl aus gut 30 Metern knapp neben den rechten Pfosten des Gästetores. In der 17. Minute hatte dann der VfB-Anhang den Torjubel schon auf den Lippen. Eine gute Ecke von Patrick Eberl fand am langen Pfosten des Plattlinger Tores Dusan Ostojic. Dieser lupfte den Ball zu Jaroslav Linhart. Doch dessen Kopfball aus Nahdistanz fiel auf die
Querlatte. Fünf Minuten später kam ein weiter Einwurf von der linken Seite von Patrick Eberl zu Michal Pospisil. Aber auch dieser köpfte freistehend vor dem Gästetor rechts am Pfosten vorbei. Im Gegenzug gab es dann eine Großchance für Plattling. Nach einem Plattlinger Eckball kam der Ball zum Ex-VfB´ler Benjamin Schiller. Dessen ersten Torschuss aus knapp fünf Metern parierte jedoch VfB-Torwart Stephan Pratsch. Den Nachschuss konnte dann ein VfB-Verteidiger blocken. In der 30. Minute fiel dann der 1:0 Führungstreffer für den VfB. Einen VfB-Freistoß aus dem Halbfeld klärte die Plattlinger Abwehr vor die Füße von Mohamed Jebali. Dessen guten Volleyschuss von der Strafraumgrenze konnte zwar nochmals abgeblockt werden. Doch über Tsvetan Antov kam der Ball zu Jehal Noman und dieser traf mit seinem Flachschuss unhaltbar in das linke untere Toreck. In der 38. Minute spielten sich Jaroslav Linhart und Michal Pospisil gut durch die Plattlinger Hintermannschaft. Doch anstatt selbst den Torabschluss zu suchen, versuchte Michal Pospisil den Ball nochmals auf Dusan Ostojic querzulegen. So konnte ein Plattlinger Verteidiger gerade noch klären. Kurz vor dem Halbzeitpfiff gab es drei Eckbälle in Folge für Plattling. Aber letztlich konnte VfB-Spielführer Daniel Ertl entscheidend klären.
War das Spiel in der ersten Halbzeit noch relativ ausgeglichen, wurde der VfB Straubing in der zweiten Halbzeit spielbestimmend. Unmittelbar nach Wiederanpfiff eroberte sich Michal Pospisil an der Plattlinger Strafraumgrenze den Ball. Doch alleine vor dem Plattlinger Tor schoss er dem bereits am Boden liegenden Plattlinger Torwart Johannes Wildfeuer den Ball in die Arme. In der 51. Minute fiel dann aber der Treffer zum 2:0 für den VfB. Jaroslav Linhart setzte sich gut auf der rechten Außenbahn und flankte in den Plattlinger Strafraum. Der Ball wurde dort zu kurz abgewehrt und kam so zu Patrick Eberl. Dieser schlenzte aus knapp zwanzig Metern mit viel Gefühl und Übersicht den Ball unhaltbar in das linke Eck des Plattlinger Tores. Platting versuchte zwar in der Folge sich Chancen zu erspielen, doch die VfB-Abwehr um Tsvetan Antov stand sicher und ließ keinerlei Plattlinger Torchancen zu. Auf der anderen Seite hatte die VfB-Elf einige Konterchancen. Die letzte Konsequenz fehte jedoch im Abschluss. In der 85. Spielminute gab es nach einem Foul am eingewechselten Daniel Stavlic nochmals Freistoß für den VfB. Doch den Freistoßhammer von Daniel Erl aus knapp 25 Metern aus halblinker Position konnte der Plattlinger Torwart Johannes Wildfeuer mit einer Glanzparade noch um den linken Pfosten lenken. So blieb es beim 2:0 und dem verdientem Heimsieg für den VfB. "Wir haben auf dem Weg zum Klassenerhalt den ersten von acht Schritten erfolgreich gemacht. Es war zwar noch nicht alles Optimal, die Mannschaft hat aber mit Herz und Leidenschaft gekämpft. Auch die spielerischen Elemente waren vorhanden. Jetzt gilt es konzentriert weiterzuarbeiten. Vielleicht können wir so nächste Woche im Auswärtsspiel in Vilsbiburg den Tabellenführer etwas ärgern", so Co-Trainer Andreas Kröber.
 
VfB Straubing:
Stephan Pratsch, Daniel Ertl, Jehal Noman, Aaron Bice, Dusan Ostojic (69. Mariyan Angelov), Michal Pospisil (79. Daniel Stavlic), Patrick Eberl, Jaroslav Linhart, Vitalij Abb, Mohamed Jebali (81. Sebastian Fürstenau), Tesvetan Antov.

SpVgg Plattling:
Johannes Wildfeuer, Benjamin Schiller, Tobias Eckl, Thomas Fredl, Michael Steibl, Tobias Dezelak, Simon Moosbauer, Nico Koplanov (62. Michael Ferstl), Roman Hagengruber, Tobias Lemberger, Michael Eyerer.

Schiedsrichter: Golo Schricker (Hohenthann)

Zuschauer: 195

Zurück

VfB 1962 Straubing e.V.

Unsere eMail-Adresse:

info@vfb-straubing.de

VfB 1962 Straubing e.V.

Stadion Gaststätte:

09421 188 759 5

VfB 1962 Straubing e.V.

Unsere Webadresse:

www.vfb-straubing.de