... lade FuPa Widget ...
VfB Straubing auf FuPa
... lade FuPa Widget ...

SpVgg Niederalteich - VfB Straubing 0:1

Charly Becherer

(ak) Der VfB Straubing hat sich dank eines knappen 1:0-Erfolgs gegen den Underdog aus Niederalteich die Totopokal-Krone im Kreis Straubing aufgesetzt. Das Tor des Tages erzielte für den VfB Straubing Valentin Popescu. Nun steht man in den ersten BfV-Hauptrunde
und hofft bei der anstehenden Auslosung auf einen attraktiven Gegner.
 
Aufgrund des Antrages der gastgebenden SpVgg Niederalteich wurde das Pokalfinale nicht wie vorgesehen am Donnerstag, sondern bereits am Mittwoch-Abend ausgetragen. Jedoch war die Anfahrt aufgrund eines Verkehrschaos mit Staus auf der Autobahn, Staatsstraße und Bundesstraße ein Fiasko, so dass die Anreise von Straubing teilweise über zwei Stunden dauerte. Dies kostete mit Sicherheit auch
einige Fans, denn vor Ort waren nur gut 200 Zuschauer. Anpfiff der Partie war dann auch erst um 19.15 Uhr. Das wiederum machte es nötig, dass nach der Halbzeit auf den Trainingsplatz gewechselt werden musste, da am Niederalteicher Hauptplatz kein Flutlicht vorhanden ist. Vom Anpfiff weg ließ dann aber trotz der widrigen Spielvorbereitung der VfB Ball und Gegener laufen. In der ersten halben Stunde war der Klassenunterschied klar erkennbar. Die ersten Torchancen ließen auch nicht lange auf sich warten, doch in der Anfangsphase scheiterten Daniel Stavlic und Mariyan Angelov am Niederalteicher Torwart Markus Wollinger. In der 16. Minute fand ein guter Flankenball von der rechten Seite von Mohamed Jebali am Niederalteicher Fünferhalber Valentin Popescu. Dieser setzte den Ball aber aus Abseitsposition über das halbleere Tor. Keine fünf Minuten später fand ein guter Flankenball von Mariyan Angelov in der Strafraummitte Aaron Bice, doch dessen Kopfball landete genau in den Armen des Hausherrentorwarts. In der 29. Minute konnte dann aber der zahlreiche VfB-Anhang die 1:0 Führung des VfB bejubeln. Jehal Noman eroberte sich im Mittelfeld das Leder und zog dann aus gut 20 Metern ab. Dessen strammen Schuss konnte der Niederalteicher Keeper Markus Wollinger nur mit Mühe parieren. Valentin Popescu hatte dann keine Probleme den zurückspringenden Ball in das Tor zu köpfen. Dann hatte aber Niederalteich zwei große Chancen vor der Halbzeit den Ausgleich zu erzielen. In der 36. Minute parierte VfB-Torwart Stephan Pratsch hervorragend einen Kopfball des Niederalteichers Vojtech Pohorsky. Keine drei Minuten später spielte der ansonsten gute VfB-Spielführer Daniel Ertl einen kapitalen Fehlpass im eigenen Strafraum zum Niederalteicher Michael Messert, Doch dieser setzte zum Glück für den VfB den Ball von der Strafraumgrenze links neben das leere VfB-Tor.
Die zweite Halbzeit musste wegen der einsetzenden Dunkelheit dann auf dem Niederalteicher Trainingsplatz mit einem eher schwachen Flutlicht ausgetragen werden. Der VfB, welcher insgesamt aufgrund von Verletzungen auf sieben Spieler verzichten musste,  konzentrierte sich in der zweiten Halbzeit darauf sicher in der Defensive zu stehen. Niederalteich hatte so zwar etwas mehr Spielanteile, konnte sich vorweg gesagt aber keine richtige Torchance mehr erspielen. Nachdem auch der VfB seine durchaus vorhandenen Konterchancen nicht konsequent zu Ende spielte, blieb es bis zm Abpfiff vom sicheren Schiedsrichter Tobias Wittmann (Loiching) beim 1:0. So ging der VfB zwar als knapper, aber durchaus verdienter Sieger dieses Endspieles hervor. Nach Spielende fand auf dem Trainingsplatz dann auch gleich noch die Siegerehrung statt. Erst bekamen die unterlegenen Niederalteicher Spieler Ihre Medaille, dann waren die siegreichen VfB-Spieler an der Reihe. Anschließend überreichte Martin Hartmannsgruber, Lotto-Toto-Annahmestellenleiter, den Siegerscheck in Höhe von 700 Euro. Auch der Verlierer konnte sich über ein "Trostpflaster" in Höhe von 300 Euro freuen. Der VfB Straubing hat sich durch diesen Sieg nun für die erste BfV-Pokalrunde mit 24 Mannschaften qualifiziert und hofft bei den anstehenden Auslosung auf einen attraktiven Gegner, gegen diesen man aber auf alle Fälle das Heimrecht hat.
 
SpVgg Niederalteich: Markus Wollinger, Sebastian Schober, Jaroslav Sochor, Mario Obermeier (46. Dominik Wagner), Tobias Jakob, Thomas Bloch, Andreas Eberhardt (46. Michael Knapp), Michael Messert, Vojtech Pohorsky (80. Manuel Knapp), Dennis Fischl, Manuel Graf.
VfB Straubing: Stephan Pratsch, Daniel Ertl, Mariyan Angelov (85. Roland Györi), Jehal Noman, Aaron Bice (89. Dzemal Duranovic), Dusan Ostojic, Patrick Eberl, Michael Kettl, Daniel Stavlic, Mohamed Jebali (58. Arian Ahmetaj), Valentin Popescu.
 
Tore: 0:1 (29.) Valentin Popescu - Zuschauer: 230
Schiedsrichter: Tobais Wittmann (SV Wendelskirchen) - Linienrichter: Lukas Trägner (TSV Marklkofen), Felix Grund (SV Haidlfing)

Zurück

VfB 1962 Straubing e.V.

Unsere eMail-Adresse:

info@vfb-straubing.de

VfB 1962 Straubing e.V.

Stadion Gaststätte:

09421 188 759 5

VfB 1962 Straubing e.V.

Unsere Webadresse:

www.vfb-straubing.de