... lade FuPa Widget ...
VfB Straubing auf FuPa
... lade FuPa Widget ...

SpVgg Niederaichbach - VfB Straubing 3:0 (Hz.: 1:0)

Der Niederaichbacher Torwart Markus Vesely war der Niederaichbacher Sieggarant // Foto: Norbert Herrmann

Fußball verkehrt gab es wieder einmal aus VfB-Sicht. Auf dem Niederaichbacher Trainingsplatz war der VfB vor sehr wenigen Zuschauer vor allem in der ersten Halbzeit klar dominierend. Doch eine haarsträubende Chancenverwertung und wieder einmal individuelle Fehler von VfB-Spielern brachte Niederaichbach den Sieg. Das Schiedsrichtergespann unter der Leitung von Herrn Markus Eglseder leitete das Spiel sehr sicher und fehlerfrei.

Trotz der sehr schlechten Platzverhältnisse legte die VfB-Elf los wie die Feuerwehr. Man ließ Ball und Gegner laufen und bereits in der zweiten Spielminute gab es die erste VfB-Chance. Nach einer feinen Kombination über David Procházka und Jaroslav Linhart kam der Ball zu Mariyan Angelov. Doch dessen Schuss aus zentraler Position ging über das Tor. Keine 60 Sekunden später spielte Michal Pospisil den Ball zu Daniel Stavlic. Dessen Schlenzer aus gut 15 Metern strich aber knapp am rechten Pfosten vorbei. In der 17. Minute steckte Michal Pospisil das Leder Jaroslav Linhart in die Gasse. Dieser lief alleine auf das Niederaichbacher Tor zu. Doch Hausherrentorwart Markus Veseley klärte bärenstark erst dessen Schuss und dann auch noch den Nachschuss. Kurz darauf kam der Ball über Michal Pospisil zu Daniel Stavlic. Der stramme Schuss von Daniel Stavlic ging aber auch deutlich über das Tor. Mit dem nächsten VfB-Angriff hatte Jaroslav Linhart aus halbrechter Position die nächste Schusschance. Doch auch dessen Schlenzer strich knapp über die Querlatte. Dann folgte in der 20. Minute der erste Niederaichbacher Angriff. Der Ball kam zu Florian Wischinski. Dieser zog von der Strafraumgrenze einfach mal ab. Der eigentlich harmlose Flachschuss überraschte aber VfB-Keeper Stephan Pratsch und schon stand es 1:0. Doch die VfB-Elf spielte weiterhin unbeirrt weiter. Und fünf Minuten später schien der VfB-Ausgleich perfekt. Michal Pospisil setzte sich gekonnt gegen zwei Niederaichbacher Verteidiger durch. Dessen scharfe Hereingabe ging am Hausherrentorwart vorbei zu Mariyan Angelov. Doch dieser schob den Ball aus zwei Metern nicht in das leere Tor, sondern rechts am Tor vorbei. Keine 60 Sekunden später fand ein guter Flankenball von Michael Kettl wieder Mariyan Angelov. Doch diesmal wurde dessen Volleyschuss von einem Verteidiger kurz vor der Torlinie geblockt. Kurz darauf einmal ein guter Hausherrenkonter. Aber der Niederaichbacher Thomas Zierer schoss am linken Pfosten vorbei. In der 37. Minute erneut ein guter Flankenball von Michael Kettl zu Mariyan Angelov. Dessen Kopfball aus Nahdistanz klärte aber erneut der Hausherrentorwart Markus Vesely mit einer Glanzparade. Kurz vor der Pause legte Jaroslav Linhart den Ball quer zu Miroslav Stepanek. Doch auch dessen Schuss ging klar über das Hausherrentor.

Auch nach dem Wechsel blieb der VfB spielbestimmend. Jedoch kam Niederaichbach nun vermehrt zu Konterchancen. Die erste davon vergab Waldemar Lebsack in der 53. Minute. Fünf Minuten später fand eine guter Freistoß von Miroslav Stepanek in der Strafraummitte Jehal Noman. Dessen Kopfball strich aber knapp über die Querlatte. Drei Minuten später blockte ein Niederaichbacher Verteidiger einen guten Schuss von David Procházka im letzten Moment. In der 62. Minute setzte sich der spielfreudige Michal Pospisil erneut gut durch. Dessen punktgenauer Flankenball kam zu Kadir Filiz. Doch auch dessen wahrlich nicht schlechten Kopfball hielt der Niederaichbacher Torwart Markus Vesely erneut prächtig. Wieder nur drei Minuten später ging ein Schlenzer von Jaroslav Linhart knapp links am Hausherrentor vorbei. In der 68. Minute kam ein weiter Abschlag von Markus Vesely in die VfB-Hälfte. Mirosalv Stepanek köpfte das Leder in das Seitenaus. Der schnell ausgeführte Einwurf hätte eigentlich von Jehal Noman am eigenen Fünferhalber geklärt werden können. Doch dann verspringt diesem das Leder. Der Niederaichbacher Florian Obst sagte Danke und traf unhaltbar zum 2:0. Nun wurden die VfB-Angriffe immer hektischer und auch klare Chancen blieben aus. Zehn Minuten vor Spielende verlängerte dann Viltalij Abb das Leder dem Niederaichbacher Thomas Zierer direkt in den Lauf und der vollendete mit dem vierten Niederaichbacher Torschuss des gesamten Spieles eiskalt zum 3:0 Endstand. Fazit aus VfB-Sicht: Wie schon in den letzten Wochen war man fast über die gesamte Spielzeit die spielbestimmende Mannschaft. Jedoch konnten selbst klarste Torchancen wieder nicht verwertet werden. Individuelle Fehler führten dann prombt wieder zu Gegentoren und letztlich zur Niederlage.

SpVgg Niederaichbach: Markus Vesely, Matthias Giebel, Michael Zierer, Thomas Ellwanger, Waldemar Lebsack, Florian Wischinski (88. Thomas Abstreiter), Markus Winter, Thomas Zierer, Stephan Ullmaier (60. Florian Obst), Roman Petschko, Thomas Warmer (76. Ludwig Bachl).

VfB Straubing: Stephan Pratsch, Miroslav Stepanek (85. Klaus Baumann), David Procházka, Jehal Noman, Michal Pospisil, Jaroslav Linhart, Vitalij Abb, Michael Kettl, Mariyan Angelov (60. Kadir Filiz), Daniel Stavlic, Sebastian Fürstenau (73. Daniel Ertl).

Torfolge:
1:0 (21.) Florian Wischinski
2:0 (73.) Florian Obst
3:0 (81.) Thomas Zierer

Zuschauer: 60 -
Schiedsrichter: Markus Eglseder (FC Wallersdorf)
Linienrichter: Alois Friedberger und Stefan Weber

Zurück

VfB 1962 Straubing e.V.

Unsere eMail-Adresse:

info@vfb-straubing.de

VfB 1962 Straubing e.V.

Stadion Gaststätte:

09421 188 759 5

VfB 1962 Straubing e.V.

Unsere Webadresse:

www.vfb-straubing.de