... lade FuPa Widget ...
VfB Straubing auf FuPa
... lade FuPa Widget ...

FC Künzing - VfB Straubing 4:2 (Hz.: 2:1)

Trotz Regenwetters kamen über 400 Zuschauer zum Künzinger Fußballplatz, um das aufgrund der Bitte von Künzing durch den VfB auf den Maifeiertag verlegte Spitzenspiel zu sehen. Unter der Leitung von Schiedsrichter Tobias Wittmann (SV Wendelskirchen) hatte der VfB den besseren Start und keine Minute war gespielt, als Josef Obermeier erstmals gefoult wird; der fällige Freistoß von Daniel Ertl aus gut 30 Metern wird aber sichere Beute des Hausherrenkeepers Tobias Ramesberger. In der fünften Minute setzt sich Jaroslav Linhart auf der rechten Außenbahn durch, dessen Flankenball findet Mariyan Angelov, welcher den Ball von der Torauslinie zurück auf Kadir Filiz legt und dieser hat keine Probleme aus Nahdistanz zum 1:o abzuschliessen. In der 16. Minute dann ein erster Warnschuss von Künzing, doch den Freistoß aus gut 25 Metern kann VfB-Torwart Tobias Huber parieren. Keine 120 Sekunden später Glück für die Hausherren, als ein missglückter Flankenball sich hinter den Hausherrentorwart senkt, aber dann auf an die Latte klatscht! In der 26. Minute dann ein guter Eckball von Daniel Ertl, doch der Kopfball von Mariyan Angelov geht über das Tor. Im Gegenzug wird von der Künzinger linken Seite ein Ball flach in den VfB-Strafraum geschlagen, Daniel Ertl grätscht in den Ball, dadurch kommt dieser gefährlich auf das VfB-Tor - Torwart Huber kann nur seitlich abklatschen - so kommt das Leder zu Christian Seidl und dieser braucht nur noch ins leere VfB-Tor zum 1:1 einzuschieben. Gut 60 Sekunden vor der Halbzeitpause ein Foulspiel von Manuel Kratschmann ca. 20 Meter zentral vor dem VfB-Tor und Florian Sommersberger schlenzt das Leder zum 2:1 Führungstreffer in die Maschen! Nach dem Wechsel waren keine drei Minuten gespielt, da durfte der zahlreich mitgereiste VfB-Anhang den Ausgleich bejubeln: ein Eckball von Daniel Ertl findet Manuel Kratschmann und dieser köpft zum 2:2 ein! Jetzt zeigten die Hausherren Nerven und der VfB wurde überlegen - keine zwei Minuten nach dem Ausgleich ein Ellbogenschlag eines Künzinger Stürmers in das Gesicht von Sbastian Fürstenau, doch anstatt roter Karte wegen Tätlichkeit ließ Schiedsrichter Wittmann das Spiel weiterlaufen. In der 65. Minute springt Oliver Winnerl mit zehn Metern Anlauf ohne jegliche Chance auf den Ball Manuel Kratschmann mit getrecktem Fuß voraus in die Beine - dieser kann Gott sei Dank noch etwas abspringen - aber diesmal gab es die rote Karte. Doch wer nun dachte der VfB spielt die Überzahl ruhig und clever aus, sah sich getäuscht - zu überhastet wurde agiert und Künzing war hellwach, legte kämpferisch noch eine Schippe drauf und war bei seinen Kontern über die schnellen Sturmspitzen brandgefährlich. Und so war es nicht verwunderlich, dass der Hausherrenanhang in der 71. Minute den 3:2 Führungstreffer für Künzing bejubeln konnte: Florian Sommersberger kann unbehelligt über die linke Außenbahn das Leder flach nach innen bringen und völlig freistehend schiebt Maximilian Bauer am langen Pfosten den Ball in das VfB-Tor. Und keine 180 Sekunden später war das Spiel entschieden: ein Künzinger Befreiungsschlag kommt zu Christian Seidl - ein kurzer Antritt - ein trockener Schuss - und der Ball zappelt zum 4:2 im rechten Eck! Die Dichtl-Elf war sichtlich geschockt - in der 85. Minute dann aber nochmal Hoffnung für den VfB: ein Flugball von Viktor Martschuk findet Kadir Filiz, dieser nimmt das Leder mit der linken Schulter mit und trifft aus Nahdistanz zum 3:4 Anschlusstreffer! Denkste - Schiri Wittmann gab erst den regulären Treffer, um das Tor nach Rücksprache mit seinem Linienrichter, welcher ein Handspiel gesehen hat, wieder zurückzunehmen. Dies war der endgültige K.O.-Schlag für den VfB und Künzing spielte den letztlich nicht unverdienten Heimsieg sicher nach Hause! Gratulation an den FC Künzing zur Meisterschaft und zum Aufstieg in die Bezirksliga!

Zurück

VfB 1962 Straubing e.V.

Unsere eMail-Adresse:

info@vfb-straubing.de

VfB 1962 Straubing e.V.

Stadion Gaststätte:

09421 188 759 5

VfB 1962 Straubing e.V.

Unsere Webadresse:

www.vfb-straubing.de